Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2014-15

28 « weiterhin eine starke Resonanz bei den Studieninteressenten.ImWintersemester 2014/15 haben sich 1048 Bewerberinnen und Bewerber (davon 558 Hauptanträge) auf die 40 Studienplätze beworben – über 26 Anträge pro Studienplatz (14 im Hauptverfahren). Im Sommersemester 2015 bewarben sich insgesamt 586 Männer und Frauen (davon 295 Hauptanträge) um einen Studienplatz bei TBB. Mit Stand vom 01.06.2015 waren 287 Studierende bei TBB eingeschrieben, ca. die Hälfte davon 137 sind weiblich (47,7%). Am Ende des Wintersemesters 2014/15 gab es im Studiengang TBB 17 Absol- venten, davon waren 9 weiblich. Zum Sommersemester 2015 haben 27 Absol- venten den Studiengang abgeschlossen, davon waren mehr als die Hälfte (15) Frauen. ›› Technische Betriebswirtschaft/ Automobilindustrie (TAB) Prof. Dr.-Ing. Gerhard Kehl Der neue Studiengang TAB startete zum Wintersemester 2013/14 und zeichnet sich durch eine hohe Nachfrage aus. Die Schwerpunkte im Bereich der Automo- bilindustrie stoßen bei Bewerbern und Industrie auf sehr großes Interesse. So haben sich 1.534 Bewerber zum Winterse- mester 2014/15 (davon 839 Hauptanträ- ge) und 834 Bewerber zum Sommerse- mester 2015 (davon 463 Hauptanträge) auf die verfügbaren 35 Studienplätze be- worben. Zum 01.06.2015 waren 144 Stu- dierende eingeschrieben; 35 davon waren weiblich (24%). Der Studiengang TAB ist somit im Be- trachtungszeitraum einer der am stär- ksten nachgefragten Studiengänge der Hochschule mit 44 Anträgen (24 im Hauptverfahren) pro Studienplatz im Wintersemester 2014/15 und 24 Anträ- gen (13 im Hauptverfahren) im Sommer- semester 2015. Am Ende des Wintersemesters 2014/15 gab es im Bachelor-Studiengang Wirt- schaftsingenieurwesen (WIB), welcher in der Fakultät BW ausläuft, 44 Absolventen, 9 davon weiblich. Zum Sommersemester 2015 haben 40 Absolventen den Studien- gang abgeschlossen, 6 davon weiblich. ›› Masterstudiengang Innovationsmanagement (IMM) Prof. Dr. Dr. h.c. (KNUTD) Dietmar Vahs Der Masterstudiengang Innovationsma- nagement (IMM M.Sc.) der Fakultät Be- triebswirtschaft stößt auch im Berichts- zeitraum auf ein kontinuierlich hohes Interesse. So haben sich 91 Bewerber zum Wintersemester 2014/15 und 66 Bewerber zum Sommersemester 2015 auf die verfügbaren 15 Studienplätze be- worben. Am Ende des Wintersemesters 2014/15 und des Sommersemesters 2015 gab es im Studiengang  IMM jeweils 15 Absolventen, von denen 5 weiblich wa- ren.  Zum 01.06.2015 waren 62 Studie- rende eingeschrieben; 28 davon waren weiblich (44%). Die Studierenden des Studiengangs verfügen über sehr unterschiedliche fachliche Hintergründe, die von be- triebswirtschaftlichen über technische Bachelor-Abschlüsse bis zum Beispiel Ab- schlüssen als Designer oder Ökotropho- loge reichen. Es ist auch im Berichtszeit- raum gelungen, diese interdisziplinäre Zusammensetzung der Studierenden beizubehalten und dadurch in den ein- zelnen Semestern ein außerordentlich kreatives und leistungsorientiertes Klima zu erreichen. Die Berufsaussichten und die Einsatz- gebiete für die Absolventen des Master- studiengangs sind nach wie vor sehr vielfältig. Diese reichen von Tätigkeiten in den Bereichen Innovationsmanagement, Produktmanagement, Business Develop- ment und Consulting bis zu Assistenz- funktionen auf Geschäftsführungs-/Vor- standsebene oder der Übernahme von Führungsverantwortung. Verschiedene Absolventinnen und Absolventen grün- deten im Berichtszeitraum eigene Unter- nehmen. LABORE UND INSTITUTE Die Institute bilden die Inhaltliche Klam- mer der Fakultätsschwerpunkte für die Studiengänge der Fakultät BW. Das Institut für Change Management und Innovation (CMI) unter Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. (KNUTD) Dietmar Vahs befasst sich seit mehr als fünfzehn Jahren mit Fragen des Innovations- und Change Managements. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Durchführung empi- rischer Studien in enger Kooperation mit Wirtschafts- und Sozialunternehmen. Das Institut für Produktionsmanagement und Logistik (IPL) unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Dieter Kluck und konzen- triert sich mit den zugehörigen Laboren neben der Unterstützung der Lehre vor allem auf die Durchführung von Studie-

Übersicht