Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2014-15

» 27 Zum Wintersemester 2014/15 löste Prof. Dr. Uta Mathis den bisherigen Dekan, Prof. Dr. Helmut Kohlert, turnusgemäß ab. In der Folge prägte die strategische Neuausrichtung der Fakultät Betriebs- wirtschaft (BW) durch Prof. Mathis den Berichtsraum nachhaltig. Zu Beginn des Jahres 2015 wurde ein Strategieworkshop abgehalten und fol- gende Schwerpunktsetzungen der Fakul- tät abgeleitet: Ausrichtung der Schwer- punkte Automobilindustrie, Entwicklung neuer Geschäftsfelder und -modelle im Bereich Mobilität zum Aufbau des Bache- lor-Studiengangs Technische Betriebs- wirtschaft/Automobilindustrie (TAB) im Speziellen und zur Weiterentwicklung der Fakultät im Allgemeinen. Aus dieser Schwerpunktsetzung folgte die Erarbei- tung von Profilen für vier auszuschrei- bende Professorenstellen. Weiterhin wurden an der Fakultät drei Arbeitsgruppen zu folgenden Themen eingerichtet: › Weiterentwicklung der Lehrangebote, › Entwicklung von Weiterbildungs- angeboten und › Auf- und Ausbau von Forschungs- aktivitäten. Zur Förderung der strategischen Neuaus- richtung stellte Prof. Mathis neue Mitar- beiterinnen ein mit den Aufgaben: Auf- bau eines Forschungsschwerpunktes im Bereich Mobilität und Qualifizierung von Studierenden zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie Akquisition von Projekten und Erstellung von Forschungs- und Projektanträgen. Darüber hinaus intensi- vierte die Dekanin die Netzwerkpflege in- nerhalb und außerhalb der Hochschule, beispielsweise über gegenseitige Fakul- tätsbesuche, Kontaktaufbau zum Institut für Nachhaltige Entwicklung und Mobili- tät (INEM) sowie Besuche von Partner- hochschulen im Ausland. STUDIENGÄNGE ›› Internationale Technische Betriebs- wirtschaft (TBB) Prof. Dr. Terence Wynne Im Berichtszeitraum wurden in Bezug auf die Studien- und Prüfungsordnung im Studiengang TBB die Prozesse der kontinuierlichen Verbesserung fortge- setzt. Alle Absolventinnen und Absol- venten müssen im Laufe ihres Studiums entweder ein Studiensemester oder ein Praxissemester im Ausland verbringen, welches die Internationalität des Studien- gangs weiter verstärkt hat. Der Studiengang TBB mit den Hauptkom- ponenten Betriebswirtschaft, Technik, Sprache und Interkulturelle Aspekte hat

Übersicht