Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2014-15

24 « LABORE UND AUSSTATTUNG Für die Ausstattung der Biotechnologie- labore konnten zwei digital regulierbare Schlauchpumpen, ein Druckmessgerät mit Sensoren, ein Sensor zur Messung von O2 und pH (Presens) sowie eine Chromatographiesäule erworben wer- den. Für die neue Professorin C. Sirren- berg-Cruciat wurde ein bereits im Zellkul- turlabor existierendes Gerät aufgerüstet. Es handelt sich um das Tecan Infinite M200Pro-Gerät. Dieses Gerät ermöglicht nun nicht nur Fluoreszenz-basierte Assa- ys, sondern durch die Aufrüstung auch Lumineszenz-basierte zelluläre Assays, wie beispielsweise duale Gen-Reporter- Assays, zu messen. Für die Anschaffung des zweiten Gerätes sind Mittel bewilligt worden. Es handelt sich hierbei um das „Fusion SOLO 4S“ der Firma Peqlab/VWR. Es ist ein Che- milumineszenz-System mit kompakter Dunkelkammer, mit welchem Proteine quantitativ und qualitativ nachgewiesen werden können. Die Erweiterung des Labors für Oberflä- chen- und Nanochemie ist in Arbeit. Eine moderne Spülstation wurde im Sommer 2015 aufgebaut. Der Aufbau einer Vaku- umapparatur (mit finanzieller Unterstüt- zung des Vereins der Freunde der Hoch- schule Esslingen e.V. (VDF)) ist in der Planung. FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG Die Fakultät AN stellt auch weiterhin eine forschungsaktive Fakultät der Hochschu- le dar. Das Drittmittelaufkommen konn- te nahezu konstant gehalten werden. So wurde mit Beginn des Jahres 2015 ein weiteres AIF-ZIM-Projekt bewilligt. Die erfolgreiche Forschungstätigkeit der Fa- kultät kommt wie in den vergangenen Jahren auch in der Zahl der Veröffentli- chungen und Vorträge zum Ausdruck. Eine weitere Stärkung der Forschung wird durch die im Rahmen des Profes- sorinnenprogrammes bewilligte zusätz- liche TV-L 13 Stelle erwartet. Diese wird als Post-Doc-Stelle ausgeschrieben und dediziert im Rahmen von Forschungsak- tivitäten eingesetzt werden. INTERNATIONALISIERUNG Die Fakultät unterstützt in allen Studi- engängen die Studierenden bei deren Bestreben, Studieninhalte im Ausland zu erwerben. Dabei findet der Austausch mit dem Ausland im längerfristigen Mit- tel verstärkt über Praxissemester und Ab- schlussarbeiten statt. Gaststudierende kommen vor allem von Partnerhochschulen in Argentinien und Singapur und zeichnen sich durch gute Englisch- oder Deutschkenntnisse und hohe Motivation aus. Die Professoreninnen und Professoren der Fakultät hielten zahlreiche Vorträge auf internationalen wissenschaftlichen Konferenzen und waren im Rahmen des Erasmus-Programmes an Partnerhoch- schulen tätig. Unter anderem besuchte im Juni 2015 Professor Lee Waite vom Rose Hulman Institute of Technology, USA, die Hochschule Esslingen und bot im Wahlpflichtfach „Tissue Engineering“ eine einwöchige Gastvorlesung mit La- borpraktikum an. Prof. Dr. Richard Biener hielt im September 2015 an der Partner- hochschule FH Campus Wien (Öster- reich) eine Gastvorlesung im Master „Bioverfahrenstechnik“ zum Thema „Re- gelungstechnik“. Durch das sehr spezifische Profil des Studienganges Chemieingenieurwesen (Schwerpunkt Farben und Lacke) steht den Studierenden leider nur eine be- grenzte Auswahl an Möglichkeiten für ein Studiensemester im Ausland zu Ver- fügung. Zu beobachten ist allerdings das zunehmende Interesse an Praxisseme- ster und Abschlussarbeiten im Ausland. Im Berichtszeitraum haben innerhalb des Studiengangs CIB insgesamt 13 Studie- rende Leistungen im Ausland erbracht. PREISE UND STIPENDIEN Im Rahmen von Kooperationen mit Un- ternehmen und Verbänden ist die Fakul- tät AN in der Lage, eine gleichbleibend hohe Zahl von Absolventenpreisen und Stipendien vergeben zu können. Beson- dere Erwähnung verdient dabei die vom Verband der Schweizerischen Lack- und Farbenindustrie (VSLF) bereits seit vie- len Jahren gestiftete Unterstützung für das Hauptstudium aufgrund besonderer Leistungen im Grundstudium. In ähn- licher Form gewähren die Firmen Emil Frei GmbH & Co. sowie Mankiewicz Gebr. & Co. Stipendien für Studierende des Chemieingenieurwesens. BESONDERE EREIGNISSE Am 07.05.2015 fand an der Hochschule Esslingen der Fakultätstag der Fakultät AN statt verbunden mit dem 11. Stuttgar- ter Branchentreff Farbe-Lack-Oberfläche. Inhaltliches Thema der mit ca. 100 Teil- nehmern gut besuchten Veranstaltungen waren dabei Anwendungen der statisti- schen Versuchsplanung und des Data- Mining. Anlässlich dieser Veranstaltungen wur-

Übersicht