Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2014-15

» 23 LEHRE Die gleichbleibende Attraktivität und die Praxisnähe aller Studiengänge der Fa- kultät Angewandte Naturwissenschaften (AN) wird sowohl durch die Bewerber- zahlen wie auch durch das Feedback der Absolventen und der Industrie bestätigt. Nach wie vor ist der enge Kontakt zu Un- ternehmen einer der wichtigsten Gründe für die hohe Akzeptanz und Zufrieden- heit bei den Studierenden. Im Berichtszeitraum wurde die Verwen- dung neuer Lehrformen wie Video- und Audioaufzeichungen oder Animations- verfahren in allen Studiengängen weiter intensiviert. Dabei profitierten die grundständigen Studiengänge von den Aktivitäten und Er- fahrungen, die bei der Vorbereitung und der Durchführung des Weiterbildungs- masters Bioprozesstechnik gemacht wurden. Dieser startete zum Sommer- semester 2015 mit 5 Studierenden. Aus der Fakultät AN sind 7 Professoren an diesem Studiengang beteiligt. Ca. 30% der Fächer des Studiengangs werden von Lehrbeauftragten, die meist erfahrene Praktiker aus der Industrie sind, unter- richtet. Hervorzuheben ist die im Berichtszeit- raum weiterhin steigende Attraktivität des Masterstudiengangs Angewandte Oberflächen- und Materialwissenschaf- ten, der gemeinsam mit der Hochschule Aalen betrieben wird. Der Studiengang verzeichnet Bewerber aus ganz Deutsch- land, sowohl von Hochschulen wie auch von Universitäten. Die Zusammenarbeit mit der Hochschule Aalen und die Nut- zung der Kernkompetenzen beider Hoch- schulen hat sich als sehr sinnvolles Kon- zept bewährt. Für das Sommersemester 2015 konnte im Rahmen des Professorinnenprogramm II Dr. Cristina Sirrenberg-Cruciat als Pro- fessorin für Biochemie und Prozesschro- matographie (vorgezogene Nachfolge- Professur Winfried Linxweiler) gewonnen werden. Sie begann am 02.03.2015 zum Sommersemester mit eigenem Wahl- pflichtfach und Übernahme von Teilde- putaten des Bachelor-Studiengangs Bio- technologie (BTB). Am entwickelten Studienmodell mit er- weiterter Praxis Bachelor Chemieinge- nieurwesen (CIB) beteiligen sich derzeit offiziell 4 Firmen, wobei allerdings von weiteren Firmen Studierende nach die- sem Muster gefördert werden. Studierende des neuen berufsbegleitenden Masterstudienganges Bioprozesstechnik mit Prof. R. Biener bei der Einweisung am Bioreaktor. (Foto: Klenk)

Übersicht