Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2014-15

» 13 fest am 21. Juni 2014 sowie der feierliche Jubiläumsfestakt im Neckarforum am 10. Oktober 2014. Ministerpräsident Win- fried Kretschmann sprach als Ehrengast und Festredner vor über 400 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verbän- den, dem Verein der Freunde der Hoch- schule (VDF e.V.), den Verbindungen und aus der Hochschule selbst. Zum 1. Oktober 2014 übernahm Christi- ane Rathmann die Leitung des Referates für Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Fundraising. Sie bringt als ausgebildete Tageszeitungsredakteurin und langjäh- rige Leiterin in den Bereichen Public Re- lations und Marketing beste Vorausset- zung für diese Aufgabe mit. Zudem kennt sie die Hochschulwelt sehr gut, da sie zuvor vier Jahre an der Hochschule Reut- lingen tätig war. Ihre Vorgängerin Corne- lia Bethge, die diesen Bereich zehn Jahre lang verantwortete, wurde im September von Kollegen und Freunden in den Vorru- hestand verabschiedet. Dem RÖM wurde nun auch das Fundraising der Hochschu- le angegliedert, welches im Rahmen des Hochschuljubiläums sehr erfolgreich Spenden und Zuwendungen von Unter- nehmen, Privatpersonen und Alumni einwerben konnte. Diese Mittel konnten dann teilweise auch zur Finanzierung und Ausgestaltung der Veranstaltungen eingesetzt werden. Eine weitere bedeut- same Veranstaltung war die Einweihung des neu gestalteten Senatssaals sowie die Enthüllung der Paul-Dick-Gedenktafel am 28. Oktober 2014. Zum neuen Jahr begannen dann die Vorbereitungen für zwei wichtige neue Projekte für die Außendarstellung der Hochschule, die Erstellung eines attrak- tiven Imagefilmes und die grundlegende Neugestaltung des Internetauftritts. Für beide Projekte wurden in mehreren Sit- zungen die Grobkonzepte erstellt und je- weils die Ausschreibung für die Auswahl geeigneter Werbeagenturen vorbereitet. Mit der Erstellung des neuen Internetauf- tritts, der insbesondere auch auf den Zu- griff mit Smartphone und Tablet-PC zuge- schnitten sein soll, wurde Ende Juli 2015 die Agentur „Ressourcenmangel“ aus Stuttgart ausgewählt. Den Zuschlag für den Imagefilm erhielt die Agentur „5ter Stock“, ebenfalls aus Stuttgart. Der Film wurde in zwei Versionen, jeweils in einer deutschen und einer englischen Fassung, erstellt und Mitte Dezember 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt. Er spiegelt als etwa 2-minütiger Teaser die Atmosphäre und Vielfalt der Hochschule wider. WEITERE NEUERUNGEN UND ERFOLGE IN 2015 ›› Steigerung der Presseresonanz im Raum Esslingen und Stuttgart ›› Ausbau eines kontinuierlichen Content-Marketings ›› Aufbau einer You-Tube-Plattform ›› Anschaffung und Gestaltung eines modernen Messestands ›› Weiterentwicklung des Corporate Designs ›› Etablierung einer professionellen Presse-Resonanz-Analyse QUALITÄTSMANAGEMENT Der Lenkungskreis Qualität trat während des Berichtzeitraums zu zwei Sitzungen zusammen, in denen über laufende Projekte zur Prozessverbesserung an der Hochschule berichtet wurde. Zum Beispiel wurde das zu Beginn 2014 ge- meinsam von den Hochschulen des HfSW-Verbunds gestartete IQF-Projekt zum „Aufbau eines gemeinsamen Kenn- zahlensystems und institutionalisiertem Best-Practice-Sharing“ über das gesamte Berichtsjahr durch monatliche Arbeitssit- zungen des Projektteams effektiv voran- gebracht. Hier konnten eine Reihe von Basis- und Kennzahlen zu den Themen- bereichen Studium und Lehre, Forschung und Transfer, Weiterbildung, Personal und Ressourcen definiert werden. Das Projekt soll zum Ende des Jahres 2016 mit einem gemeinschaftlichen Pilot- benchmarking und Best-Practice-Sharing zu Studienabbruchstatistiken und -ursa- chen im Studiengang Maschinenbau ab- geschlossen werden. Die im Struktur- und Entwicklungsplan vorgesehene und schon lange geplante Einrichtung eines hochschulweiten Stu- dium Generale ist durch die Unterstüt- zung der TÜV SÜD Stiftung in greifbare Nähe gerückt. Der TÜV SÜD hatte bereits früher eine Reihe von Kompetenzkursen für die Studierenden bezuschusst, die vom Didaktikzentrum organisiert worden waren. Auf unseren Antrag hin bewilligte er nun die Mittel für die Einführung des Studium Generale an der Hochschule Esslingen, das für das Wintersemester 2016/2017 geplant ist. AUSBLICK Im Bereich der Hochschulkommunikati- on und Öffentlichkeitsarbeit soll in 2016 die Darstellung der Hochschule weiter modernisiert werden. Ein wichtiger Bau- stein hierfür ist der neu gestaltete In- ternetauftritt, der zum Ende des Jahres 2016 online gehen soll. Angelehnt an die neuen Designelemente der Webdar- stellung sollen auch die anderen Kom- munikationsmittel modernisiert werden. Des Weiteren wird die Imagebroschüre mit neuem Konzept aufgelegt sowie das Studierendenmarketing insbesondere für Master-Studiengänge überarbeitet.

Übersicht