Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2011-2012

Jahresbericht 2011– 2012  » 49 Dekan Prof. Dr. Wolfgang Weise fakultät graduate school In der Graduate School (GS) werden die drei internationalen Masterstudiengänge ## MBA in International Industrial Management ## MEng in Automotive Systems ## MEng in Design and Development in Automotive and Mechanical Engineering betreut. Neben den Professoren der Graduate School verant- worten auch Professoren der Fakultäten Betriebswirtschaft (BW), Fahrzeugtechnik (FZ), Informationstechnik (IT), Mecha- tronik (ME) und Maschinenbau (MB) verantworten die Lehre der 3 Masterstudiengänge ebenso wie die Forschungs- und La- boraktivitäten. Die Kapazität der Studiengänge beträgt 85 Studi- enplätze (MBA: 25, MEng DDM: 25, MEng ASM 35). Im Wintersemester 2011/12 beträgt die Anzahl der eingeschrie- benen Studierenden: 32 im MEng Automotive Systems, 27 im MEng in Design and Development in Automotive and Mechani- cal Engineering und 23 im MBA. Die beiden Masterstudiengänge MEng in Automotive Systems, ASM und MEng in Design and Development in Automotive and Mechancial Engineering, DDM befinden sich jetzt im fünften Durchlauf. Beide Master sind sehr erfolgreich, was sich in den wiederholt hohen Bewerberzahlen widerspiegelt. Wir haben je nach Jahrgang mehrere 100 internationale Bewerbungen. 50% der Studienplätze sind für deutsche Studierende vorgesehen. Die Anzahl der deutschen Bewerbungen ist momentan schwan- kend. Während wir die 50%-Quote im Wintersemester 2011/12 erreicht hatten, verzeichnen wir im Wintersemester 2012/13 eine Verringerung der deutschen Bewerber. Die Ursachen dafür sind sicher vielfältig. Die Bachelorabsolventen haben nach wie vor sehr gute Berufsaussichten, so dass viele Absolventen diese Chance ergreifen. Bei dem MEng in Desigen and Development gab es in der Vergangenheit Kritikpunkte, dass dieser Master zu wenig auf Konstrukion ausgerichtet ist und das Profil nicht eindeutig erkennbar sei. Dieser Master wurde daher inhaltlich deutlich überarbeitet und beginnt im Wintersemester 2012/13 mit einem neuen Curriculum. Gestärkt wurden konstruktive Fächer wie FEM, auch grundlegende Mathematik kam dazu. Insgesamt bekommt die Simulation einen höheren Stellen- wert. Damit weist dieser Master in Zukunft ein deutlich klareres Profil auf. Der MEng in Automotive Systems bekommt sowohl seitens der Studierenden und der Industrie durchweg positive Evaluationen. Nach wie vor hat die Internationalität einen ho- hen Stellenwert und die Absolventen haben eine solide wissen- schaftliche Ausbildung genossen mit einem Zugewinn an inter- kultureller Kompetenz. Mit dem MBA ist die Fakultät GS sehr zufrieden. In einem im Vergleich zu den Ingenieurmastern deutlich stärkeren „Wettbe- werb“ übersteigt die Bewerberanzahl die Anzahl der möglichen Studienplätze deutlich. Die Absolventen finden gute Positionen in der Industrie und übernehmen häufig leitende Positionen in deutschen Firmen im Ausland. GS fakultät Graduate school

Pages