Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2011-2012

Jahresbericht 2011– 2012  » 19 institut für fremdsprachen (ifs) EVE Warendorf, mba, leiterin des instituts für fremdsprachen Das Institut für Fremdsprachen unterstützt die Studierenden der Hochschule Esslingen darin, sich fremdsprachliche Kom- petenzen anzueignen, die sie für das Studium im Ausland und im Beruf benötigen. Zudem unterstützt es die Fakultäten und Studierenden bei englischsprachigen Vorlesungen. LEHRE Das IFS bietet Kurse in vielen Sprachen an, um auf die Be- dürfnisse der Studierenden einzugehen. Seit Sommerseme- ster 2008 gibt es „Wunschsprachkurse“ für alle Sprachen au- ßer Englisch und Spanisch. Damit können die Studierenden die Landessprachen der Partnerhochschulen lernen. Im Be- richtszeitraum waren 722 Studierende an Kursen in den neun Sprachen Spanisch, Englisch, Arabisch, Chinesisch, Gebär- densprache, Italienisch, Japanisch, Russisch und Türkisch angemeldet. Zusätzlich haben viele Studierende an vom IFS betreuten Pflicht- und Wahlpflichtfächern teilgenommen. Wegen beschränkter Mittel hat das Angebot an Zusatzkursen den Bedarf nicht widergespiegelt.    Das IFS bietet verschiedene Kursformen an. Es gibt nicht nur Kurse während des Semesters, sondern auch Intensivkurse am Ende des Semesters damit die Studierenden Ihre Zeit fle- xibler einteilen können und selber bestimmen, wie schnell sie lernen. Studiengänge in den Fakultäten Betriebswirtschaft, Me- chatronik und Elektrotechnik, Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege sowie Wirtschaftsingenieurwesen erkennen die Sprachkurse als Wahlpflichtfächer an. INTERNATIONALISIERUNG (ENGLISCHSPRACHIGE VORLESUNGEN) Einstufungstests zu Beginn des Studiums geben den Studien- anfängern Zeit, ihre Englischkenntnisse zu verbessern bevor sie Lehrveranstaltungen auf Englisch entweder im Ausland oder an der Hochschule besuchen. Fast alle Fakultäten fordern den englischen Einstufungstest für ihre Studienanfänger. Um ein lückenloses Angebot in Englisch für Bildungsaus- länder zu sichern, übernimmt die Hochschule die Hälfte der Volkshochschule-Kursgebühren für bestimmte Englisch- und Deutschkurse. Das IFS unterstützt die Fakultäten und die Studierenden gleichermaßen. Einerseits vermittelt und betreut es Lehr- beauftragte für Englisch- und Fachenglischkurse. Anderer- seits sucht es Lehrbeauftragte für Fakultäten, die Ihre Wahl- pflichtangebot mit Fachkursen, die auf Englisch unterrichtet werden, erweitern möchten. Außerdem übernimmt es die sprachliche Unterstützung von Teilnehmern an Lehrveran- staltungen auf Englisch mit, auf deren Bedürfnisse zuge- schnittenen, Begleitkursen. Im Berichtszeitraum war das IFS für neun Kurse in den Fakultäten Angewandte Naturwissen- schaften, Betriebswirtschaft, Informationstechnik, und Wirt- schaftsingenieurwesen verantwortlich. PERSONAL Insgesamt waren im Berichtszeitraum 27 Lehrbeauftragte im Institut für Fremdsprachen tätig. Im Rahmen der Service- anforderung wurden für mehrere Fakultäten Lehrbeauftrag- te vermittelt und betreut. Das IFS fördert den Einsatz von Handlungsorientierung mit Fortbildungen für Lehrbeauftrag- te. Zwei ganztägige Fortbildungen wurden im Berichtszeit- raum angeboten. UNIcert Das IFS hat erste UNIcert 1-Zertifikate in Spanisch erteilt. Die Handlungsorientierung im Fremdsprachenunterricht wird von UNIcert gefordert und in den Kursbereich Englisch eingeführt. Die Prüfungen erhalten handlungsorientierte Aufgaben und die Dozenten arbeiten zusammen, Prüfungs- kriterien zu erstellen. Die Kursverwaltung wurde angepasst, um die UNIcert-For- derung von Kurseinstufungspflicht gerecht zu werden. AUSBLICK Mit mehr Mitteln kann das IFS den zunehmenden studen- tischen Fragen über UNIcert mit zusätzlichen Kursen gerecht werden. Die Studierenden bekommen so eine Fremdspra- chenausbildung, die sie sowohl auf den Auslandsaufenthalt als auch auf den Beruf vorbereitet. internationales und marketing

Pages