Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2010-2011

Jahresbericht 2010 – 2011  »  35 Dekan Prof. Dr. Dr. h.c. (KNUTD) Helmut Kohlert. fakultät betriebswirtschaft fakultät betriebswirtschaft bw Die Fakultät Betriebswirtschaft bietet seit dem Winterseme- ster 2008/09 einen Master- und zwei Bachelor-Studiengän- ge an. Alle drei Esslinger Betriebswirtschaftsstudiengänge wiesen im Berichtszeitraum auf sehr hohem Niveau weiter steigende Bewerberzahlen und eine stabile Nachfrage nach ihren Absolventinnen und Absolventen auf. Nach dem aktuellen Hochschulranking der Wirtschaftswo- che vom April 2011 gehört der Esslinger Studiengang Wirt- schaftsingenieurwesen mit Platz 2 weiterhin zu den Top-Stu- diengängen Deutschlands. Dies ist sowohl den langjährig intensiven Industriekontakten der Fakultät Betriebswirtschaft als auch dem großen Engagement der Professorinnen, Pro- fessoren, Lehrbeauftragten und Mitarbeitern der Fakultät zu verdanken. Studiengänge Bachelor-Studiengang Internationale Tech- nische Betriebswirtschaft (TBB)  Prof. Dr. Terence Wynne Zum Sommersemester 2011 wurde die neue Studien- und Prüfungsordnung (SPO) eingeführt, eine Reform, die auf den Erfahrungen der Studierenden und Lehrenden seit Ein- führung des Bachelorstudiums beruht. Im Rahmen dieser Reform konnten wichtige Verbesserungen in der zeitlichen Abfolge und inhaltlichen Abstimmung der Vorlesungen und Übungen realisiert werden. Durch die Einführung eines Pflichtsemesters im Ausland und das Pflichtmodul „Inter- national Business“ wurde die Internationalität des Studi- engangs verstärkt. Beim aktuellen Hochschulranking CHE/ Die Zeit belegte der Studiengang Internationale Technische Betriebswirtschaft einen starken Platz im oberen Mittelfeld, obwohl er mit rein betriebswirtschaftlichen Studiengängen direkt konkurrieren muss. Der generalistische Studiengang mit den Hauptkomponen- ten Betriebswirtschaft, Technik, Sprache und Interkultur er- weckte weiterhin eine starke Resonanz bei den Studieninte- ressenten. Im Wintersemester 20010/2011 haben sich 652 BewerberInnen (Hauptanträge) auf die 40 Studienplätze beworben – über 16 BewerberInnen pro Studienplatz. Der Numerus Clausus lag bei 2,56. Im Sommersemester 2010 bewarben sich insgesamt 433 Frauen und Männer (Hauptanträge) um einen Studienplatz bei TBB. Der Numerus Clausus lag im Hauptverfahren bei 2,76. Mit Stand 15.06.2011 waren 282 Studierende bei TBB eingeschrieben, 130 (46 %) davon waren weiblich. Die Fa- kultät Betriebswirtschaft bemüht sich weiterhin, ihre Studi- engänge so zu konzipieren, dass sie für Frauen und Männer gleichermaßen attraktiv sind. Der Studiengang Internationa- le Technische Betriebswirtschaft erreichte im Winterseme- ster 2010/11 die geschlechtliche Parität, als 30 Frauen und 29 Männer mit dem Studium begannen. Eine Absolventenbefragung zum Ende des Sommerseme- sters 2011 lieferte einige interessante Daten. Danach planen 81,5 % der AbsolventInnen ein weiterführendes Studium. Davon wollen 54 % gleich im Anschluss an dem Bachelor- studium mit dem Master beginnen. 60 % der Absolven- tInnen hatten bereits mit der Stellensuche begonnen, wobei alle mindestens ein Stellenangebot erhalten haben. 64,3 % haben ein Semester im Ausland verbracht. Bevorzugte Part- nerhochschulen befinden sich in den USA, Mexiko, Finnland,