Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2010-2011

fakultät angewandte naturwissenschaften 34  «  Jahresbericht 2010 – 2011 Preise Der Mankiewicz-Studienpreis, der jährlich für eine sehr gute Leistung im Grundstudium, verbunden mit einem gesell- schaftlichen, politischen oder sozialen Engagement, insbe- sondere einem Engagement in der Hochschule, verliehen wird, ging 2011 an Michelle Muth (CIB4), Johannes Wennin- ger (CIB4) und René Müller (CIB4) aus dem Bachelor-Studi- engang Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack (Preisverleihung: 8. 6. 2011). Das jährlich ausgelobte Stipendium des Verbandes der Schweizerischen Lack- und Farbenindustrie VSLF-USVP (füh- render nationale Wirtschaftsfachverband der Lack-, Farben- und Druckfarbenindustrie der Schweiz) erhielt im Sommer- semester 2011 Tobias Christoph Lang (CIB4) im Studiengang Chemieingenieurwesen Farbe und Lack. Mit dem Stipendi- um werden die Studien- und Verwaltungsgebühren für die Semester 4, 6 und 7 übernommen. ## Preise WS 2010/11 für Absolventen des Studienganges CI-FL: Pina Müller: Preis der Fa. Deutsche Amphibolin- Werke Fa. Deutsche Amphibolin-Werke für eine hervor- ragende Bachelor- Arbeit bei der Firma Caparol zum Thema: „Kalkgebundene Anstriche --Untersuchungen zur Pigmentbindung und Farbbrillanz modifizierter Kalkfarbe – Erzeugung von Oberflächenstrukturen“. ## Preise SS 2011 für Absolventen des Studienganges CI-FL: Michael Wühler: Preis der Fa. Akzo Nobel Coa- tings GmbH für eine sehr gute Bachelor-Arbeit mit dem Thema: „Entwicklung einer UV-härtenden Siebdruckfarbe auf Basis nachwachsender Rohstoffe“. ## Preise WS 2010/11 für Absolventen des Studienganges BT: Nico Lipinski: Preis der Fa. Evonik Degussa GmbH, Essen, für eine hervorragende Bachelorarbeit; Titel der Bachelorarbeit:“Entwicklung von Perfusionsprozessen zur Herstellung rekombinanter Proteine in CHO-Zellen“ ## Preise SS 2011 für Absolventen des Studienganges BT: Marcell Post: Preis der Stadt Esslingen für eine hervorra- gende Bachelorarbeit; Titel der Bachelorarbeit: „Entwick- lung eines neuen Verfahrens und Gerätes zur Messung von Aerosolen aus Kühlschmierstoffen auf Basis des in vitro-Pyrogentests (IPT)“ ## DAAD-Erasmus-Preis (deutschlandweit) für Sina Rapp (BT) für besondere Verdienste bei der Umsetzung des ERASMUS-Programms der EU (2011) Ausblick Mit den vorhandenen Studiengängen ist die Fakultät AN derzeit gut aufgestellt. Insbesondere durch die kommenden doppelten Jahrgänge ist derzeit nicht mit einer Reduktion der Bewerber zu rechnen. Aufmerksamkeit verlangt allerdings die Zeit nach 2015-2016, für die das Angebot der Fakultät vor- bereitet werden muss. Dazu gehören unter anderem die be- gonnenen Gespräche mit der Industrie im Hinblick auf eine bessere Anwerbung von Schulabgängern für den Studiengang CIB, z. B. mittels dualer Studiengangskomponenten. Im System Bachelor/Master haben die Abgänger der Fakul- tät ihren Platz gefunden. Soweit durch die Absolventennach- frage und persönliche Gespräche bekannt, sind die Bache- lorabschlüsse in der einschlägigen Industrie anerkannt. Der angebotene Masterstudiengang OMM sowie die erfolgreich gestartete Kooperation des Studienganges BTB mit der Uni- versität Tübingen stellen allerdings willkommene Alternativen dar. Kommende in der Fakultät zu behandelnde Themen werden sein: ## Intensivierung der Werbemaßnahmen für den Studien- gang CIB ## Stärkung der internationalen Kontakte im Hinblick auf die Verbesserung der Austauschmöglichkeiten für Stu- dierende ## Umsetzung der Empfehlungen der ASIIN für die Reak- kreditierung in 2013 ## Intensivierung der Forschungsaktivitäten, insbesondere auch im Hinblick auf synergetische Themen aus che- mischen und biotechnologischen Fragestellung. Viele dieser Themen werden zu einer weiteren Zunahme der Lehrbelastung des Kollegiums führen. Diese ist stets im Auge zubehalten. Publikationen, Vorträge, Messebeteiligungen siehe Anlage Seite 125 ff.