Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2010-2011

Haushalt und Personal Jahresbericht 20010– 2011  »  25 Kanzler Lothar Übele haushalt und personal Die Aufgabenerledigung hat sich in der Finanz- und Perso- nalabteilung quantitativ, insbesondere durch das MINT- Programm und der gestiegenen Anzahl von Beschäftigten im Projektbereich, sehr stark weiter entwickelt. Eindrucksvoll sind die Zahlen der Personalabteilung zu den eingegangenen Bewerbungen und der zu besetzenden Stellen. Verwaltung allgemein Personalentwicklung und Gesundheitsfürsorge Zwischen der Hochschulleitung und dem Personalrat der Hochschule Esslingen wurde eine unterschriftsreife Dienst- vereinbarung zum gesetzlich vorgeschriebenen „Betrieb- lichen Eingliederungsmanagement (BEM)“ erarbeitet. Die Dienstvereinbarung soll zunächst für ein Jahr geschlossen werden. In Zusammenarbeit zwischen der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege (SAGP) und der Grundsatz- und Pla- nungsabteilung (GuP) ist ein Rahmenkonzept zur Etablie- rung eines nachhaltigen Gesundheitskonzepts entstanden. Die darin enthaltenen Maßnahmen gilt es in den kommen- den Semestern umzusetzen. Seit Sommer diesen Jahres wird die Hochschule Esslingen betriebsärztlich von Dipl. Med. Michaela Schulz-Wulkow be- treut. Michaela Schulz-Wulkow ist ebenfalls bei der B•A•D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH be- schäftigt. Weiterbildung Der nach dem Landeshochschulgesetz vorgeschriebenen Förderung der Weiterbildung des Personals ist die Hoch- schule auf vielfältige Weise nachgekommen: ## Weiterbildungsangebot für alle Fachhochschulen des Landes ## Fort- und Weiterbildungsprogramm der Führungsakademie Baden-Württemberg ## Fort- und Weiterbildungsangebote des Hochschulservice- zentrums ## WeiterbildungsprogrammfürAssistentinnenundAssistenten an den Hochschulen des Landes Baden-Württemberg ## Weiterbildungsangebote der Verwaltungs- und Wirt- schaftsakademie (VWA), der Industrie- und Handelskam- mer (IHK) und der Gemeinschaftsausbildungsstätten Ruit-Plochingen (GARP) ## Bezüglich der berufsbezogenen wissenschaftlichen Wei- terbildung besteht zwischen der Technischen Akademie Esslingen (TAE) und der Hochschule Esslingen eine Koo- perationsvereinbarung. Haushalt Die Haushaltsplanung wurde auch im Jahr 2010 durch ver- schiedene Einsparungsauflagen des Landes Baden-Württ- emberg erschwert. Für die globale Minderausgabe und im Rahmen der leistungsorientierten Mittelverteilung musste die Hochschule rund 970 TEUR erbringen (+ 4,3 % gegenü- ber dem Vorjahr). Aus den verbleibenden Haushaltsmitteln wurden der normale Studienbetrieb und der Hochschulanteil der Gebäudebewirtschaftung finanziert.