Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2010-2011

studium und lehre Jahresbericht 2010 – 2011  »  9 didaktikzentrum Prof. Dr.-Ing. Bernhard Beetz, leiter didaktikzentrum Das Didaktikzentrum wurde im Sommersemester 2007 ge- gründet und wird mit Studiengebühren finanziert. Es unter- stützt Professoren, Lehrbeauftragte, Mitarbeiter sowie Stu- dierende der Hochschule Esslingen in allen Angelegenheiten des Lehrens und Lernens, um den Lernerfolg bei den Studie- renden nachhaltig zu verbessern. Dafür stehen dem Didak- tikzentrum drei Stellen zur Verfügung, die auf vier Personen aufgeteilt sind. Diese sind auf folgenden Arbeitsgebieten tätig: Didaktik, Evaluation, E-Learning und Mediendidaktik sowie audiovisuelle und interaktive Medien. Im Berichtszeitraum wurden folgende wesentlichen Aktivi- täten und Neuerungen im neugegründeten Didaktikzentrum durchgeführt: ## Förderprogramm für E-Learning erfolgreich beendet ## „Zukunftswerkstatt Lehre“ mit 130 internen und externen Teilnehmern ## Kooperation mit Hochschule Nürtingen-Geislingen für Didaktikfortbildungen der Professoren und Lehrbeauf- tragten ausgebaut Didaktik Ein Schwerpunkt der Tätigkeiten auf diesem Arbeitsgebiet sind Didaktikseminare für Professoren und Lehrbeauftragte, die in Kooperation mit der Hochschule Nürtingen-Geislin- gen durchgeführt werden. Dabei werden mehrere der monat- lich stattfindenden Seminare von den MitarbeiterInnen des Didaktikzentrums selbst durchgeführt. Zusätzlich werden weiterhin in Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle für Hochschuldidaktik in Karlsruhe (GHD) Didaktikschulungen für Lehrbeauftragte angeboten. Evaluation von Lehrveranstaltungen Das Didaktikzentrum organisiert zentral die Durchführung und Auswertung der Evaluation der Lehrveranstaltungen für alle Studiengänge. Die zentrale Organisation der Evaluation wird mittlerweile von allen Fakultäten akzeptiert und unter- stützt. Die Durchführung verläuft reibungslos und profes- sionell. Die weiteren Ziele sind die Einbindung in LSF und online Evaluationen. E-Learning und Mediendidaktik Die Lernplattform Moodle erfährt große Akzeptanz. Die An- zahl der Nutzer steigt stetig. Die Lernplattform wird stän- dig auf den neuesten technischen Stand gehalten. Mehrere Schulungen für Studierende und Lehrende wurden durchge- führt. Die im Sommersemester 2010 gestartete E-Learning-Förde- rung in der Hochschule Esslingen wurde im Sommerseme- ster 2011 erfolgreich abgeschlossen. Mit einem hochschul- didaktischen Nachmittag „Zukunftswerkstatt Lehre“ wurden nicht nur die geförderten Projekte, sondern auch in Eigenre- gie durchgeführte Vorhaben einem breiten Publikum von 130 internen und externen Teilnehmern vorgestellt. Zwei Impuls- vorträge von Prof. Ulrich Müller (PH Ludwigsburg) und Prof. Andreas König (ZHAW Winterthur, Schweiz), betonten die Notwendigkeit von neuen Lehr-Lernformen der Lehre. Prof. Müller setzte den Fokus dabei auf aktivierende Modelle der Präsenzlehre. Er hob neben dem Erwerb fachlicher Kompe- tenzen vor allem die Persönlichkeitsentwicklung hervor, die an Hochschulen entsprechend gefördert werden muss. Prof. König sensibilisierte für die Chancen, Möglichkeiten und Stolpersteine von E-Learning-Maßnahmen. Er wagte Pro- gnosen, wohin sich E-Learning entwickeln wird und welches Medien-Nutzungsverhalten die Studierenden von „morgen“ innehaben. Hochschullehrende sollten sich mit dieser Ziel- gruppe sowie zukünftigen Entwicklungen auseinanderset- zen. Audiovisuelle und interaktive Medien Im Berichtzeitraum wurden mehrere Lehrende bei ihren au- diovisuellen Projekten durch das Didaktikzentrum beraten und unterstützt. Webseite Didaktik Im Berichtszeitraum wurden die Webseiten des Didaktikzen- trums erheblich ausgeweitet und verbessert. http://www.didaktikzentrum.hs-esslingen.de Studienkommission für Hochschuldidaktik Prof. Dr. Bernhard Beetz ist Mitglied der Studienkommissi- on für Hochschuldidaktik in Karlsruhe und ist Mitglied des Lenkungsgremiums.