Rechtliche Grundlage für die Datenerhebung im Bewerbungsverfahren

Die Pflichtangaben im Bewerbungsformular sind auf Grund der Verordnung des Wissenschaftsministeriums über die Vergabe von Studienplätzen in zulassungsbeschränkten Studiengängen durch die Hochschulen (Hochschulvergabeverordnung) notwendig.

Die einzelnen Daten werden nach der Verordnung des Wissenschaftsministeriums zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten der Studienbewerber/innen, Studierenden und Prüfungskandidaten und Prüfungskandidatinnen für Verwaltungszwecke der Hochschulen in Verbindung mit § 4 Absatz 1 Ziffer 1 des Landesdatenschutzgesetz erhoben.