Fakultät Soziale Arbeit Gesundheit und Pflege
Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych.
Thomas Heidenreich
Thomas Heidenreich
Funktionen
Prodekan
Fachgebiete
Psychologie für Soziale Arbeit und Pflege

Adresse
Anschrift Flandernstraße 101
73732 Esslingen
Raum F 01.074
E-Mail
Telefon 0711/397-4586
Fax 0711/397-4525
Sprechstunde

im Sommersemester 2016 Dienstag von 12:00 - 13:00 Uhr, bitte Anmeldung per Mail und nach Absprache

Weitere Informationen
Forschungsschwerpunkte:

Kognitiv-behaviorale Ansätze in der Beratung

Entwicklung und Evaluation von Ansätzen zur Minderung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz, insb. in sozialen und pflegenden Berufen

Kognitiv-behaviorale Theorie und Therapie psychischer Störungen

(insb. Soziale Ängste, Depression, Schlafstörungen)


Mitgliedschaften:

Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs)

Fachgruppe Klinische Psychologie der DGPs

Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT)

Deutsche Gesellschaft für Suchtforschung (DG-SUCHT)

Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM)


Sonstiges:

Mitglied der Beschwerdestelle Psychiatrie Stuttgart (http://www.beschwerdestelle-psychiatrie-stuttgart.de/)

Mitglied der Redaktionskommission der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), redaktionelle Tätigkeit „Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis“. Link: www.dgvt.de

European Representative der DGVT bei der European Association for Behavioral and Cognitive Therapies (EABCT). Link. http://www.eabct.com
Sonderfunktionen
Leiter des "Instituts für Angewandte Forschung (IAF) Gesundheit und Soziales"

Veröffentlichungen

Links zu Büchern:

Noyon, A. & Heidenreich, T. (2012). Existenzielle Perspektiven in Psychotherapie und Beratung. Weinheim: Beltz.

http://www.beltz.de/de/nc/psychologie/fachbuch/titel/existenzielle-perspektiven-in-psychotherapie-und-beratung.html

 

Michalak, J., Heidenreich, T. & Williams, J.M.G. (2012). Achtsamkeit. Göttingen: Hogrefe-Verlag.

http://www.hogrefe.de/programm/achtsamkeit.html

 

Risch, A.-K., Stangier, U., Heidenreich, T. & Hautzinger, M. (2012). Kognitive Erhaltungstherapie bei rezidivierender Depression. Berlin: Springer.

http://www.springer.com/psychology/klinische+psychologie/book/978-3-642-04888-3?changeHeader

 

Heidenreich, T. & Michalak, J. (Hrsg). (2009). Achtsamkeit und Akzeptanz in der Psychotherapie (3. Auf:). Tübingen: DGVT.

http://www.dgvt-verlag.de/index.html?buch.php



Noyon, A. /Heidenreich, T. (2009): Schwierige Situationen in Therapie und Beratung
24 Probleme und Lösungsvorschläge

http://www.beltz.de/de/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm/titel/schwierige-situationen-in-therapie-und-beratung.html


Stangier, U. /Heidenreich, T. /Peitz, M. (2009): Soziale Phobien. Weinheim: Beltz.

http://www.beltz.de/de/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm/titel/soziale-phobien.html

 

 

Renneberg,B./Heidenreich, T./Noyon, A. (2009): Einführung Klinische Psychologie

http://www.utb-shop.de/details.php?catp=&p_id=97876





Neuere Veröffentlichungen siehe:

https://www.researchgate.net/profile/Thomas_Heidenreich

 

Werdegang
1988 bis 1994 Studium der Psychologie in Konstanz. 1994 bis 1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie der Universität Frankfurt. 1997-2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Assistent in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsklinik Frankfurt. 2004 bis März 2006 Leiter der Verhaltenstherapie-Ambulanz und Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Psychologie der Universität Frankfurt Dipl.-Psych. (1994), Dr. phil. (2000), Habilitation (2007) Venia Legendi für "Psychologie" Ausbildung in kognitiver Verhaltenstherapie (1998) Psychologischer Psychotherapeut (1999), Supervisor (2002)