Fakultät Soziale Arbeit Gesundheit und Pflege
Prof. Dr. phil.
Mechthild Löwenstein
Mechthild Löwenstein
Fachgebiete
  • Berufs- und Pflegepädagogik
  • Portfolioarbeit
  • Innovative Schulentwicklung
  • Organisationentwicklung und Qualitätsmanagement
  • Aktuelle Entwicklungen in der Pflegepraxis und Pflegebildung
Adresse
Raum F 01.256
E-Mail
Telefon 0711/397-4566
Fax 0711/397-48 4566
Sprechstunde

Mittwoch        08:15 – 09:15 Uhr

Terminabsprachen bitte per Mail oder im persönlichen Kontakt

Bitte nutzen Sie Ihre Hochschulmailadresse.

Weitere Informationen

Auszeichnung

      1. Preis ‚Innere Schulentwicklungsinnovationspreis 2014’ Stiftung Bildungspakt Bayern

Mitgliedschaft

      Mitglied im Internationalen Netzwerk Portfolio

Veröffentlichungen

2017

Löwenstein, Mechthild (2017): Kompetenzentwicklung durch Lernportfolios. In pflegen:palliativ 33/2017; Velber, Friedrich Verlag, 12-16

2016

Löwenstein, Mechthild (2016): Förderung der Lernkompetenz in der Pflegeausbildung – Lehr-Lern-Kultur durch Lernportfolios verändern. Heidelberg, Springer

2015

Löwenstein, Mechthild / Sahmel, Karl-Heinz (2015): Lernportfolios und Reflexion in der Pflegeausbildung. Überlegungen zum Forschungsdesign. Pädagogik der Gesundheitsberufe 15(1), 30-40

2013

Löwenstein, Mechthild / Sahmel, Karl-Heinz (2013): Innovation der Pflegeausbildung durch Lernportfolios. Pflegewissenschaft 13(1), 43-54

Werdegang

Ausbildung und Studium

2011 – 2015

Promotionsstudium im Bereich Pflegewissenschaft mit Schwerpunkt Pflegepädagogik an der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik / UMIT Hall i. Tirol (Doktorin der Philosophie)

2006 – 2008

Berufsbegleitendes Studium Pflegepädagogik an der Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein (Diplom-Pflegepädagogin (FH))

1991 – 1993

Weiterbildung zur Lehrerin für Pflegeberufe an der Krankenpflegehochschule Agnes Karll in Offenbach
(Lehrerin für Pflegeberufe und Entbindungspflege)

1987 – 1989

Weiterbildung zur Krankenschwester für Innere Medizin und Intensivmedizin in Aschaffenburg
(Krankenschwester für Innere Medizin und Intensivmedizin)

1980 – 1983

Ausbildung zur Kinderkrankenschwester in Aschaffenburg (Kinderkrankenschwester)

1977 –1980

Mathematikstudium an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Vordiplom)

Berufliche Tätigkeiten

Seit 2016

Professorin für Pflegepädagogik an der Hochschule Esslingen

2012 – 2016

Gesamtschulleitung der BFS für Krankenpflege und BFS für Kinderkrankenpflege am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

2005 – 2008

Verbundleitung der Ausbildungsstätten (BFS für Kinderkrankenpflege und BFS für Krankenpflege) am Klinikum Aschaffenburg im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2000

1993 – 2012

Schulleitung der BFS für Kinderkrankenpflege am Klinikum Aschaffenburg

1991 – 1993

Tätigkeit als Schulassistentin an der BFS für Kinderkrankenpflege am Klinikum Aschaffenburg

1990 – 1991

Stellvertretende Stationsleitung der medizinischen Intensivstation im Städtischen Krankenhaus Aschaffenburg

1985 – 1991

Tätigkeit als Krankenschwester auf der medizinischen Intensivstation im Städtischen Krankenhaus / Klinikum Aschaffenburg

1984 – 1985

Tätigkeit als Kinderkrankenschwester auf der Intensivstation in der Universitätskinderklinik in Freiburg

1983 – 1984

Tätigkeit als Kinderkrankenschwester auf einer Säuglings- und Kleinkinderstation in der Universitätskinderklinik in Freiburg