Fakultät Gebäude Energie Umwelt
Prof. Dr.-Ing.
Markus Tritschler
Markus Tritschler
Funktionen
Laborleitung - Labor Wärme- und Heizungstechnik
Fachgebiete
  • Heizungs- und Wärmetechnik,
  • Labor Wärme- und Heizungstechnik,
  • Monitoring und Betriebsoptimierung,
  • Regelungstechnik,
  • Facility Management, Energie- und Umweltmanagement, Nachhaltiges Bauen,
  • Simulationswerkzeuge (Gebäude- und Anlagensimulation)
  • Technisches Zeichnen.
Adresse
Raum S 05.202a
E-Mail
Telefon 0711/397-3478
Fax 0711/397-3449
Sprechstunde
Weitere Informationen

Leiter des Steinbeis-Transferzentrum Gebäude - Technik - Management www.stz-gtm.de

Projektleiter Ökomanagament an der Hochschule Esslingen.

Inhalte (Manuskripte, Übungen, etc.) der Vorlesungen finden Sie unter:
/work/Dozenten/Tritschler/Vorlesung/

Veröffentlichungen
  • Tritschler, M.: Volumenstrom im Heiznetz simuliert. HLH Bd. 41 (1990) Nr. 8, Seite 677-679.
  • Tritschler, M.: Rohrwärmeabgabe und Heizkostenabrechnung. Wärmetechnik 7/1993, Seite 360-366.
  • Tritschler, M.: Kombination von Regelung und Heizkostenverteilung - Neue Aufgabe der Leittechnik. HLH Bd. 45 (1994) Nr.10, Seite 516-519.
  • Bauer, M.; Haupt, C.; Madjidi, M. und M. Tritschler: Modellbasierte Optimierung und Überwachung des Betriebes heiz- und raumlufttechnischer Anlagen. Energieanwendung 44.Jg., Heft 2/1995, Seite 28-34.
  • Knabe, G.; Kremonke, A.; Perschk, D.; Reichel, D.; Richter, W.; Wagner, H.-J. und M. Tritschler: Optimierung von Einrohrheizanlagen mit Heizkostenverteilung sowie flankierenden Raumluftprozessen im industriellen Wohnungsbau der neuen Bundesländer. Tagungsband der 3. Informationsveranstaltung „Energiegerechte Sanierung industriell errichteter Wohnbauten in den neuen Bundesländern“, BMBF, S. 62-69, Weimar, 12.-13.10.1995.
  • Tritschler, M.: Beurteilung von Heizkostenverteilsystemen durch Gebäude- und Anlagensimulation. Wärmetechnik 6/96, S. 304-307, Wärmetechnik 7/96, S. 376-381, 1996.
  • Knabe, G.; Kremonke, A.; Bach, H.; Bauer, M.; Eisenmann, G.; Haupt, C. und M. Tritschler: Optimierung von Einrohrheizungsanlagen mit Heizkostenverteilung. Tagungsband des Statusseminars „Energetische Verbesserung der Bausubstanz“, BMBF, S. 78-88, Berlin, 27.-28.10.1997.
  • Bach, H.; Haupt, C. und M. Tritschler: Neue Heizkörpernorm - fehlerhafte Heizkostenabrechnung? HLH 49 (1998) Nr. 9, S. 47-49, 1998.
  • Tritschler, M.: Bewertung der Genauigkeit von Heizkostenverteilern. Disseration, Uni Stuttgart, 1999.
  • Koch, H. P. und M. Tritschler: Erfassung des Wärmeverbrauchs in Wohnungen. Praxis Wohnungswirtschaft, März/April 2001.
  • Koch, H. P. und M. Tritschler: Abrechnung der Energiekosten bei raumlufttechnischen Anlagen. Bundes Bau Blatt, November 2002.
  • Tritschler, M.: Verbrauchswerterfassung – Möglichkeit und Grenzen. Tagungsband zum Workshop „Brücken zwischen Gebäudeautomation und Facility Management“. TU Dresden, 28.11.2003.
  • Tritschler, M.: Bewirtschaftungsprozesse – analysieren, simulieren, optimieren. Tagungsband zum Kongress „Facility Management“, Messe und Kongress, Düsseldorf, 15. bis 17.6.2004.
  • Tritschler, M.: Verbrauchswerterfassung - Systeme, Einsatzgebiete, Konzeption, Betrieb, Wirtschaftlichkeit. Tagungsband Fachtagung VDI, Dortmund, Jan. 2007.

  • Luft, C. und M. Tritschler: Einflüsse auf den Nutzungsgrad von Wärmeerzeugern. HLH Nr. 11, 2007.

  • Mügge, G., Schmid, J. und M. Tritschler: Die Korrektur unerfasster Rohrwärmeabgabe bei der Heizkostenabrechnung. HLH Nr. 11 und 12. 2008.

  • Tritschler, M.: Ökomanagement an der Hochschule Esslingen. Horizonte Nr. 34, 2009.

  • Dai, J., Schmid, J. und M. Tritschler: DIN EN 442 – Bald auch für Unterflurkonvektoren. HLH Nr. 3, 2010.

  • Haupt, C., Tritschler, M. Und D. Weisenberger: Ermittlung der umlagefähigen Wärmeerzeugungskosten von KWK-Anlagen. HLH Nr. 1, 2011.

  • Braun, L., Schmid, J., Schmidt, M. und M. Tritschler: Elektronische Heizkostenverteiler. Kapitel 8 in Kreuzberg, Wien:Handbuch der Heizkostenabrechnung. 8. Auflage, Werner Verlag, 2013.

  • Hack, Haupt, Moritz, Tritschler, Weisenberger: Kraft-Wärme-Kopplung im Mehrfamilienhaus. HLH 03, 2013.

  • Gühring, G., Hahn, J. und M. Tritschler: Monitoring und Betriebsoptimierung mit statistischer Prozesskontrolle. HLH Nr. 9, 2014.

  • Tritschler, M. et al.: Abschlussbericht des Forschungsvorhabens Energieoptimiertes Bauen: Monitoring und Betriebsoptimierung der Kreissparkasse Göppingen. Hochschule Esslingen, 2/2015.

  • Dufner, M. und M. Tritschler: Heizkostenabrechnung bei Solaranlagen - Untersuchung der Deckungsgrade. HLH Nr. 9, 2015.

Forschungsvorhaben

  • Bach, H.; Striebel, D. und M. Tritschler: Rechnergestützte Analyse und hydraulischer Abgleich von Rohrnetzen angewandt auf: II. Entwicklung eines kombinierten Regelungs- und Heizkostenverteilsystems. Forschungsbericht IKE 7-16, Universität Stuttgart, 1991.

  • Bach, H.; Bauer, M.; Eisenmann, G.; Haupt, C. und M. Tritschler: Optimierung von Einrohrheizungsanlagen mit Heizkostenverteilung sowie flankierenden Raumluftprozessen im industriellen Wohnungsbau der neuen Bundesländer. Teil II. Heizkostenverteilung und Energiediagnose. Forschungsbericht IKE 7-FB-11, Universität Stuttgart, 1996.

  • Bach, H.; Baer, K.; Bauer, M.; Haupt, C.; Hinkelmann, M.; Klein, B.; Schmidt, F. und M. Tritschler: Rationelle Energieanwendung in Gebäuden - neue Methoden für Planung und Betrieb. Forschungsbericht IKE 7-28, Universität Stuttgart, 1998.

  • EMiLie – Energiemanagement in Liegenschaften. Kooperation mit Minol Messtechnik, Viessmann, Giesinger Wohnungsbau, Badenova, STZ BT. Förderung durch Innovationsgutschein BW, unveröffentlicht.

  • co-cockpit: Entwicklung eines flexiblen Eco-Cockpit zur Unterstützung der Hochschulen beim Umweltschutz. Gefördert durch das baden-württembergische Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und der Deutschen Bundesumweltstiftung. Stuttgarter Kontaktstelle für Umwelt & Entwicklung (KATE) zusammen mit der Hochschule Esslingen, der Universität Tübingen sowie der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG).

  • Energieoptimiertes Bauen: Monitoring und Betriebsoptimierung der Kreissparkasse Göppingen.

Werdegang

1981              Abitur

1983              Technischer Zeichner Heizung - Lüftung

1989              Dipl.-Ing. , Universität Stuttgart

1999              Promotion zum Dr.-Ing. an der Universität Stuttgart

1989 - 1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Heiz und Raumlufttechnik, Prof. Bach, und bei der
                       Forschungsgesellschaft Heizung - Lüftung - Klimatechnik

2000 - 2003 Projektleiter und - partner bei DS Plan (Drees & Sommer ABT)

seit 2003       Professor an der Hochschule Esslingen