Fakultät Soziale Arbeit Gesundheit und Pflege
Prof. Dr. phil. Dipl.-Soz. Päd.
Bettina Müller
Fachgebiete

- Sozialmanagement
- Organisationsentwicklung und Qualitätsmanagement
- Regionales Bildungsmanagement
- Jugendberufshilfe

Forschungsschwerpunkte:

- Organisationsentwicklung in NPOs
- Gelingensfaktoren Regionaler Bildungslandschaften
- Schulsozialarbeit

Aktuelles Praxisforschungsprojekt in Zusammenarbeit mit dem KJR Esslingen: "Schulsozialarbeit als Antidiskriminierungsinstrument" (SalsA), Laufzeit 11/2013 - 10/2015, finanziert durch das MWK Baden-Württemberg

Adresse
Anschrift Flandernstr. 101
73732 Esslingen
Raum F 01.-107
E-Mail
Telefon 0711/397-4558
Fax 0711/397-48 4558
Sprechstunde

Donnerstag 10:00 - 11:00 Uhr und nach Vereinbarung

Sonderfunktionen

Mitglied im Vorstand "Heimstatt Esslingen" e.V.

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA), darin Mitglied in der Sektion Sozialwirtschaft

Mitglied in der BAG Sozialmanagement / Sozialwirtschaft 

Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit des Fachbereichstages Soziale Arbeit


Veröffentlichungen

Müller, B.; Zöller, U.; Diezinger, A.; Schmid, A. (2015): Lehrbuch Integration von Jugendlichen in die Arbeitswelt. Grundlagen für die Soziale Arbeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Dern, S.; Morys, R.; Müller, B. (2014): Diskriminierende Erlebnisse im schulischen Kontext – Ein partizipativer und interdisziplinärer Forschungsansatz zur Entwicklung einer Antidiskriminierungskonzeption im Kontext von Schulsozialarbeit. In: Prengel, A.; Winklhofer, U. (Hrsg.): Kinderrechte in pädagogischen Beziehungen. Band 2: Forschungszugänge. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich. S. 89-102.

Müller, Bettina: Organisationsentwicklung. In: Holdenrieder, Jürgen (Hrsg.): Betriebswirtschaftliche Grundlagen Sozialer Arbeit. Eine praxisorientierte Einführung. Stuttgart: Kohlhammer Verlag, 2013, S.101-129.

Zöller, Ulrike; Müller, Bettina: Der Bereich der Benachteiligtenförderung im Studium der Sozialen Arbeit. In: Bojanowski, A.; Eckert, M. (Hrsg.): Black Box Übergangssystem. Münster: Waxmann Verlag 2012, S. 279-294.