Drucken über das Netzwerk/VPN

Zugriff über das Netzwerk/VPN auf die Drucker der Hausdruckerei.

Windows: Laufwerke und Drucker über ein Tool

Das Tool zum Verbinden der Laufwerke und Drucker wird durch das Anpassungs-Paket (www.hs-esslingen.de/vpn) mit installiert. Zum Starten bitte
Start - Programme - OpenVPN - Hochschule Esslingen - Netzlaufwerke und Drucker aufrufen und Ihre Benutzerdaten eingeben und "verbinden" klicken.

Windows - manuelles Verbinden der Drucker

Verwenden Sie bitte den folgenden Befehl:
net use \\printsrv.hs-esslingen.de\ipc$ /user:RZNT\Username *

Installieren Sie nun den gewünschten Drucker (color, plotter), in dem Sie

  • auf "Start => Ausführen" gehen
  • \\printsrv.hs-esslingen.de eingeben und bestätigen

Sie sehen nun eine Liste aller verfügbaren Drucker, die Sie installieren können.
Mit einem Rechtsklick können Sie den gewünschten Drucker installieren und später in Ihren
Programmen zum Drucken verwenden.

Linux

Kurzanleitung für CUPS am Beispiel der Farbdrucker (andere Drucker entsprechend)

  • Stellen Sie sicher, dass sie Samba bzw. Samba-Client installiert haben (which smbclient) oder installieren Sie das entsprechende Paket nach.
  • Starten Sie ihr Druckerkonfigurations-GUI (GNOME oder KDE, jedoch nicht das CUPS WebGUI ) und legen Sie damit eine neue Druckerwarteschlange an.
  • Als Verbindungsart wählen Sie Windows Printer via SAMBA oder etwas vergleichbares.
  • Die URI geben Sie bitte in der Form:

smb://RZNT/printsrv.hs-esslingen.de/Colour_Printers oder allgemein
smb://RZNT/printsrv.hs-esslingen.de/Freigabename an.

  • Aktivieren Sie die Option, die die Authentifizierung verlangt und geben Sie an dieser Stelle ihre Zugangsdaten ein.
  • Bei Hersteller und Modell wählen Sie die Option die Angaben über eine entsprechende PPD Datei bereitzustellen. 
  • Vergeben Sie noch einen sinnvollen Namen für die Warteschlange.
  • Fertig.

PPD-Datei der derzeit vorhandenen Gerätetypen

Linux (unter Fedora 20)

Hier eine Anleitung, die unter Fedora 20 getestet wurde.

Die im folgenden beschriebene Anleitung funktioniert nur, wenn Sie Ihre Hochschulkennung als Benutzernamen unter Linux gewählt haben.

Laden Siezunächst die folgende Datei mit dem Druckertreiber für Linux herunter:
PPD-Datei der derzeit vorhandenen Gerätetypen

Schritt 1: unter Linux console mittels "system-config-printers" Einrichtungskonsole starten.

Danach die folgenden Schritte entsprechend der Screenshots ausführen.

Schritt 2: neuer Drucker mit uri "lpd://cpnt8001.hs-esslingen.de/Colour_Printers"
Schritt 2: neuer Drucker mit uri "lpd://cpnt8001.hs-esslingen.de/Colour_Printers"
Schritt 3: "Search for a printer driver to download" -> "Ricoh MP C3503"
Schritt 3: "Search for a printer driver to download" -> "Ricoh MP C3503"
Schritt 4: Drucker bestätigen
Schritt 4: Drucker bestätigen
Schritt 5
Schritt 5
Schritt 6
Schritt 6
Schritt 7
Schritt 7

Apple Mac

Ab dem WS 15/16 wurden neue Drucker bei der Hausdruckerei installiert (Hersteller RICOH). Verwenden Sie bitte daher die neuen Druckertreiber für Mac OSX. Gleichen Sie bitte auch die aktualisierte Anleitung mit Ihrer Installation ab.

Anleitung: Drucken vom Mac, Drucker der Hausdruckerei (Warteschlange "Colour_Printers")

 

Einrichtung von Arbeitsplatzdruckern (gilt nicht für Studierende / Lehrbeauftragte, gilt nicht für die Verwaltungsdomäne):

Druckertreiber für RICOH SP C252SF

Druckertreiber für RICOH Aficio MP C305SP

Anleitung zur Einrichtung der Arbeitsplatzdrucker: Drucken vom Mac, Arbeitsplatzdrucker für Bedienstete im Netzwerk