Veranstaltungen der Gleichstellungsbeauftragten im SS 2010

Auf dieser Seite finden Sie die Seminare und Veranstaltungen, die im SS 2010 stattfanden:

26./27.03.2010: Sicher und souverän auftreten (in ES)

Referentin: Patrizia Santomauro M.A. (impulsgeber Training und Beratung)
Trainerin und Coach, Systemische Beraterin

Freitag, 26.März (14:00 bis 17:30 Uhr) / Samstag, 27. März 2010 (9:30 bis 16:30 Uhr)
Esslingen, Flandernstraße, Raum F1.-102

Zielgruppe: Studentinnen
Anzahl Teilnehmerinnen: max. 12
Anmeldung: per Mail an gleichstellungsbeauftragte(at)hs-esslingen(dot)de

Inhalt: :

  • Souveräne und selbstsichere Sprache und Körpersprache
  • Kompetenzen, Stärken, Kenntnisse optimal präsentieren
  • Praktische Übungen für verschiedene Situationen (Vorstellungsgespräch, Präsentationen im Studium, Beruf, Verhandlungen, Teamgespräche...)
  • Transfer in den Studien- und Berufsalltag


Die praktischen Übungen richten sich nach dem Bedarf der Teilnehmerinnen.

12.04.2010: Studentinnen-Netzwerk (Stammtisch) in GP

In diesem Semester möchten die Gleichstellungsbeauftragten der Hochschulen sowie die Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten ME und WI einen Studentinnen Stammtisch in Göppingen veranstalten.

Ziel: Der Stammtisch soll der Vernetzung der Studentinnen in GP dienen (Netzwerk-Veranstaltung).

Erstes Treffen: Montag, 12.04., um 17:00 Uhr
Treffpunkt: vor der Cafeteria im Gebäude 4.
Von dort gehen wir zusammen zu einer geeigneten Lokalität.

Anmeldung: bis 6. April (zur besseren Planbarkeit der Lokalität) an gleichstellungsbeauftragte(at)hs-esslingen(dot)de

22.04.2010: Kreatives Streiten

Fair Streiten - geht das?
Über den Umgang mit Aggressionen in Gesprächen


Referentin: Dipl. Soz.-Päd. (FH) Annetraut Groner
Gestalttherapeutin, Fortbildung als Aggressionsberaterin
Zielgruppe: alle Studierenden
Anzahl der TeilnehmerInnen: max. 18 Personen

Donnerstag, 22. April 2010 9:30 - 13:15 Uhr
Esslingen, Flandernstraße, Großer Konferenzraum
Anmeldung: per Mail an gleichstellungsbeauftragte(at)hs-esslingen(dot)de

Inhalt: :
Wir haben im Laufe unserer Sozialisation erfahren, dass aggressive Verhaltensformen meist unerwünscht sind. Im Gegensatz zu diesen Erfahrungen steht, dass wir viele Dinge, die uns wichtig sind, nur dann erreichen oder durchsetzen können, wenn wir den Impuls der Aggression in Form der ursprünglichen Bedeutung des „ Herantretens an etwas“, für uns nutzen.
Alle kennen aber sicher auch die Form der Aggression, die ängstigt - bei uns und bei anderen -, und die verhindert, gute Ergebnisse in Gesprächen zu erreichen.

Das Seminar will unterschiedliche Aggressionsformen beleuchten und wirkungsvolle, Gespräche fördernde Strategien vorstellen und einüben.

Fragen werden sein:
Wie kann man die konstruktiven Formen des Aggressionsverhaltens verstärken und die verletzenden, entfremdenden Feinseligkeiten verringern?

Faires Streiten ist erlernbar - und es verbindet. In Streitritualen können wir den konstruktiven Umgang mit Aggression erproben.
Übungen zur Körperwahrnehmungen und Methoden zum Ausdruck gestauter Gefühle vervollständigen dieses Seminar.

22.04.2010: Girls´ Day an der HS Esslingen

Wie in den vergangenen Jahren organisiert die Gleichstellungsbeauftragte den Girls' Day am Standort Stadtmitte für ca. 150 Schülerinnen.

Allgemeine Informationen über den Girls' Day an der Hochschule Esslingen.
Zu den Seiten des Girl's Day in Göppingen .

"Umgang mit Konflikten, Grenzen setzen, Nein sagen" - ein Einblick

Am 21./22. Mai hatten acht Studentinnen das Vergnügen an dem Seminar "Umgang mit Konflikten, Grenzen setzen, Nein sagen" teilzunehmen.
Unter der professionellen Anleitung von Frau Santomauro fanden u.a. Gespräche über unsere inneren Antreiber, Glaubenssätze, zwischenmenschliche Konfliktarten und typische Konfliktursachen statt. Was also sind unsere inneren Antreiber? Sie sagen uns, was wir tun müssen, um Fehler auszumerzen, um besser, tüchtiger, schöner, intelligenter,... zu werden. Außerdem helfen sie uns auch, eine Sache wirklich durchzuziehen und zu Ende zu bringen. Glaubenssätze sind unsere "Wahrheiten", die uns Halt und Sicherheit geben. Allerdings tragen sie auch dazu bei, dass wir Schmerzen und Enttäuschungen erleben, wenn wir durch unsere negativen Erwartungshaltungen genau solche Situationen anziehen.
Unsere Wahrnehmung setzt sich dabei aus Vorerfahrungen, Einstellungen, Erwartungen und Gefühlen zusammen. Wenn wir z.B. Angst aufgrund einer schlechten Erfahrung empfinden, ist es wahrscheinlich, dass wir Situationen, die diesen ähneln, ebenfalls negativ wahrnehmen. Ein Überprüfen allerdings, ob dies gerechtfertigt ist, lohnt sich immer wieder mal.
Typische Konfliktursachen sind oft missverständliche Kommunikation, da das Gesagte immer nur eine Annäherung an das Gemeinte ist und das Gehörte immer vom Empfänger interpretiert wird.

Es sind noch viele weitere Interessante Themen besprochen worden. Solltet ihr diese persönlich mit Frau Santomauro erörtern und vielleicht eure eigenen Fragen stellen wollen, seid ihr herzlich eingeladen am 11./12. Juni in Göppingen am Gleichnamigen Seminar teilzunehmen.

17.05.2010: Studentinnen-Netzwerk (Stammtisch) in GP

Netzwerkveranstaltung für Studentinnen der Fakultäten WI und ME in Göppingen.

Montag, 17.05., um 17:00 Uhr
Treffpunkt: vor der Cafeteria im Gebäude 4.
Von dort gehen wir zusammen zu einer geeigneten Lokalität.

24.04.2010: Sicher und souverän Auftreten (in GP)

Referentin: Patrizia Santomauro M.A. (impulsgeber Training und Beratung)
Trainerin und Coach, Systemische Beraterin

Samstag, 24. April 2010 (9:30 bis 16:30 Uhr)
Göppingen, Raum G4.125

Zielgruppe: Studentinnen
Anzahl Teilnehmerinnen: max. 12
Anmeldung: per Mail an gleichstellungsbeauftragte(at)hs-esslingen(dot)de

Inhalt: :

  • Souveräne und selbstsichere Sprache und Körpersprache
  • Kompetenzen, Stärken, Kenntnisse optimal präsentieren
  • Praktische Übungen für verschiedene Situationen (Vorstellungsgespräch, Präsentationen im Studium, Beruf, Verhandlungen, Teamgespräche...)
  • Transfer in den Studien- und Berufsalltag


Die praktischen Übungen richten sich nach dem Bedarf der Teilnehmerinnen.

21./22.05.2010: Umgang mit Konflikten, Grenzen setzen, Nein sagen (in ES)

Referentin: Patrizia Santomauro M.A. (impulsgeber Training und Beratung)
Trainerin und Coach, Systemische Beraterin

Freitag, 21. Mai (14:00 bis 17:30 Uhr) / Samstag, 22. Mai 2010 (9:30 bis 16:30 Uhr)
Esslingen, Flandernstraße, Raum F1.-102

Zielgruppe: Studentinnen
Anzahl Teilnehmerinnen: max. 18
Anmeldung: per Mail an gleichstellungsbeauftragte(at)hs-esslingen(dot)de

Inhalt:

  • Innere Vorschriften und Erlauber
  • Eigene Bedürfnisse und Interesse wahrnehmen und positiv artikulieren
  • Selbst- und Fremdbild
  • Eigenes Konflikterleben bewusst machen
  • Eigenes Konfliktverhalten reflektieren und erweitern
  • Praktische Übungen
  • Transfer in den Studien- und Berufsalltag


Die praktischen Übungen richten sich nach dem Bedarf der Teilnehmerinnen.

09.06.2010: Diversity Management

Einführung in das Konzept und Abgrenzung zu anderen Gleichstellungsansätzen

In einem grenzenlosen Europa und in einer globalisierten Wirtschaft heißt die große Herausforderung: Wie gehen wir mit Unterschieden um? „Diversity Management“ heißt die Antwort, mit der Unternehmen sich auf diese Herausforderung einstellen.
„Verschiedenheiten nicht gleichmachen wollen sondern sie erkennen, lernen damit umzugehen und zu nützen, das ist Diversity Management." (R. Bodenstein)
Vor dem Hintergrund globaler Entwicklungen sind Gesellschaft und Arbeitswelt von wachsender Vielfalt gekennzeichnet. Wie kann dieser Faktor zukunftsfähigen politischen und wirtschaftlichen Handelns aktiv gestaltet werden?

  • Was ist Diversity Management? Eine Abgrenzung zu anderen Konzepten
  • Gewinn durch Vielfalt
  • Vielfalt an der Hochschule Esslingen - Gemeinsamkeiten und Unterschiede



Vortrag
Referentin: Karin Schuster M.A., Koordinatorin des Mentoring-Programms Mentes an der HE

Mittwoch, 09. Juni 2010 16:00 - 17:30 Uhr
Esslingen, Flandernstraße, Raum F1.214

Zielgruppe: für alle Interessierten
keine Anmeldung erforderlich

11./12.06.2010: Umgang mit Konflikten, Grenzen setzen, Nein sagen (in GP)

Referentin: Patrizia Santomauro M.A. (impulsgeber Training und Beratung)
Trainerin und Coach, Systemische Beraterin

Freitag, 11. Juni (14:00 bis 17:30 Uhr) / Samstag, 12. Juni 2010 (9:30 bis 16:30 Uhr)
Göppingen, G4.018 (Fr.) und G4.125 (Sa.)

Zielgruppe: Studentinnen
Anzahl Teilnehmerinnen: max. 18
Anmeldung: per Mail an gleichstellungsbeauftragte(at)hs-esslingen(dot)de

Inhalt:

  • Innere Vorschriften und Erlauber
  • Eigene Bedürfnisse und Interesse wahrnehmen und positiv artikulieren
  • Selbst- und Fremdbild
  • Eigenes Konflikterleben bewusst machen
  • Eigenes Konfliktverhalten reflektieren und erweitern
  • Praktische Übungen
  • Transfer in den Studien- und Berufsalltag


Die praktischen Übungen richten sich nach dem Bedarf der Teilnehmerinnen.

INFO: mobile Spielzeugkisten für die Notfallbetreuung

Die Hochschule Esslingen stellt seit November 2009 Spielzeugkisten zum Verleih zur Verfügung. Die Spielsachen sind dafür gedacht, wenn Studierende oder MitarbeiterInnen in einer Notsituation ihr Kind einmal an die Hochschule mitbringen. Pro Standort gibt es jeweils eine Kiste mit Spielmaterialien für unter Dreijährige und eine Kiste mit Spielsachen für Kinder ab drei Jahren .


Ausgabe der Spielzeugkisten:
Stadtmitte in der Poststelle durch Frau Bluhm und Frau Suckel (S1.002)
Göppingen in der Poststelle durch Frau Weber (G4.010) und
Flandernstraße durch Frau Heinzmann (F1.008).

Die Spielzeugkisten können gegen Pfand innerhalb der üblichen Öffnungszeiten der Hochschule ausgeliehen werden; die Ausleihe ist kostenlos.

INFO: Stillraum in der Flandernstraße

In der Flandernstraße gibt es seit November 2009 einen Stillraum. Der Raum 043 (Sanitätsraum) befindet sich gegenüber vom Kraftraum. Der Schlüssel kann bei Frau Heinzmann im Foyer abgeholt werden.