Bewerbungszeitraum 2017 für Mentees für CrossMentES V abgeschlossen

 > Persönliche Beratung durch eine Fach- und Führungskraft:

Sie haben als Studentin oder Student der Hochschule Esslingen die Möglichkeit, mit einer weiblichen oder männlichen Fach- und Führungskraft aus Ihrem anvisierten Berufsfeld in einer Mentoringbeziehung für einen Zeitraum von ca. zwölf Monaten zu kooperieren.

Dabei gibt Ihnen Ihre Mentorin/Ihr Mentor Unterstützung und Beratung zu Ihrem Studienverlauf, bei der Planung Ihres Berufseinstiegs oder bei der Planung Ihrer Fach- und/oder Führungskarriere - je nach Phase Ihres Studiums und Ihren Bedürfnissen.

Die Häufigkeit und Länge der Gesprächskontakte handeln Sie im Mentoring-Tandem individuell aus. Empfohlen wird ein persönlicher oder telefonischer Gesprächstermin jeden Monat für ein bis eineinhalb Stunden. Durchaus denkbar sind aber, je nach Bedarf, auch zweimonatige Treffen.

> Aktives Networking:

Auf diese Weise soll eine vertrauensvolle Förderbeziehung zu einer Fach- bzw. Führungskraft aufgebaut werden, von deren beruflichen Erfahrungen, persönlichen Ratschlägen und Kontakten Sie als Mentee profitieren: Denn durch solch informelles Wissen lassen sich viele „Stolpersteine“ auf dem Berufsweg in eine Fach- oder/und Führungsposition vermeiden!

> Was bedeutet Cross-Mentoring?

Dies bedeutet „cross“ im Sinne der Bildung von Gender-unabhängigen (gemischt-geschlechtlichen) Mentoring-Tandems (wenn dies gewünscht wird) als auch betreffend der Zusammensetzung der Mentoring-Tandems aus Ihnen als Studierenden (den Mentees) und Mentorinnen und Mentoren aus verschiedenen Unternehmen, Organisationen oder Verbänden.

> Zertifikat über Teilnahme am Programm

Nach erfolgreichem Durchlaufen einer Mentoring-Beziehung (wenn beide, Mentee als auch Mentorin oder Mentor dies so formulieren) erhalten Sie bei der Abschlussveranstaltung ein Zertifikat über Ihre Teilnahme am Programm.

Was Sie tun können, um sich für das CrossMentES Mentoringprogramm für Studierende zu bewerben, finden Sie  hier!

> Begleitende Workshops für Mentees und Mentorinnen und Mentoren

Im Rahmen des Mentoringprogramms erfolgen eine Reihe von Workshops zu Beginn und in der ungefähren zeitlichen Mitte der Mentoringbeziehungen. Zum Teil gemeinsam für die Mentoringpaare, aber auch für Mentees und Mentorinnen und Mentoren getrennt. Die Informationen hierzu werden bis zum Ende des Matchingprozesses bekanntgegeben.

 Der Gewinn für Sie als Mentee?

  • Sie gewinnen Einblick in das Arbeitsleben in der von Ihnen angestrebten Branche
  • Sie lernen Ihre eigenen Stärken besser kennen
  • Sie werden als LeistungsträgerIn wahrgenommen
  • Sie gewinnen höheres Selbstbewusstsein und höhere Karriereziele
  • Sie lernen karriereförderliche Verhaltensweisen kennen
  • Sie gewinnen Einblick in die Karriere-relevanten Netzwerke

 Die Anforderung an Sie als Mentee?

  • Ihre Eigeninitiative, Mentoring stellt eine Holschuld dar
  • Ihre Lernfähigkeit
  • Ihr Erfolgswille

Ihre Ansprechpartnerin

Bärbel Götz

Kontakt:
Hochschule Esslingen
Kanalstraße 33
73728 Esslingen

Tel.:49(0)711.397-3185
baerbel.goetz(at)hs-esslingen.de

Standort: Stadtmitte, Raum S 17.207 (gegenüber Menseria)

Offene Sprechzeiten während der Vorlesungszeit:
mittwochs
11:00 - 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung