Umweltfreundliche Mobilität

Prozentuale Aufteilung der Gesamtemissionen der Hochschule Esslingen nach Entstehungsbereich (C. Agner, 2012)

Der Pendlerverkehr der Hochschulmitglieder macht einen beachtlichen Anteil der CO₂-Emissionen der Hochschule Esslingen aus. Laut einer Berechnung des CO₂-Fußabdruckes der Hochschule Esslingen im Rahmen einer Masterarbeit (C. Agner, 2012) entstehen durch ihn ca. 55% der gesamten CO₂-Emissionen.

Um die Umweltleistung der Hochschule Esslingen zu verbessern müssen also Maßnahmen umgesetzt werden, die die umweltfreundliche Mobilität der Hochschulmitglieder fördern. Hierzu zählen unter anderem die Nutzung von Fahrgemeinschaften (z.B. mit Hilfe von flinc) sowie die Anreise mit dem Fahrrad.

Bisher wurden an der Hochschule Esslingen u.a. folgende Maßnahmen zur Steigerung der umweltfreundlichen Mobilität umgesetzt:
  • Einführung einer Mitfahrzentrale
  • Entwicklung eines Fahrradkonzepts
  • Errichtung eines überdachten Fahrradabstellplatzes am Standort Göppingen
  • Sanierung von ca. 60 Fahrradständern
  • Installation 20 neuer Fahrradständer
  • Anschaffung von zwei Dienst-Pedelecs für die Mitarbeitenden
  • Informationen für Radfahrer auf den Internetseiten der Hochschule

Kontaktadressen

Bei Fragen zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit an der Hochschule Esslingen stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung!

Hochschule Esslingen
Umweltmanagement

Dipl. oec. Anja Necker
Umweltmanagerin
Kanalstrasse 33
73728 Esslingen, Germany
Tel.: +49(0)711.397-32 00
anja.necker(at)hs-esslingen.de