Nachhaltige Entwicklung im Betrieb an der Hochschule Esslingen

Nachhaltige Entwicklung soll als ganzheitlicher Ansatz mit seinen langfristigen und globalen Aspekten von allen Mitgliedern der Hochschule Esslingen gelebt werden.

Als familiengerechte Hochschule hat sich die Hochschule Esslingen verpflichtet, familienfreundliche Studien- und Arbeitsbedingungen zu schaffen und die Akzeptanz und Anerkennung von Familienarbeit zu erhöhen. Zusätzlich bietet die Zentrale Studienberatung Studierenden Informations- und Beratungsgespräche bei studienbezogenen und persönlichen Anliegen. 

Um den Betrieb unter Umweltgesichtspunkten zu optimieren, wurde ein Umweltmanagementsystem nach EMAS eingeführt. Mit dem Mitfahrnetzwerk flinc möchte die Hochschule Esslingen das durch die Hochschule verursachten Verkehrsaufkommen reduzieren.

Familiengerechte Hochschule

Mit dem Audit familiengerechte Hochschule soll eine Balance zwischen den betrieblichen Interessen einer Hochschule und den familiären Interessen ihrer Studierenden und Beschäftigten erlangt und diese dauerhaft in den Hochschulalltag integriert werden. Es bescheinigt, dass sich die Hochschule Esslingen hochschulspezifische Ziele und Maßnahmen zur Verwirklichung einer familienbewussten Personalpolitik und familiengerechter Studienbedingungen erarbeitet hat.

Zentrale Studienberatung

Die Zentrale Studienberatung der Hochschule Esslingen bietet Studierenden Informations- und Beratungsgespräche bei studienbezogenen und persönlichen Anliegen. Auch ein Mentoringprogramm und Kompetenzkurse zählen zu den Angeboten der Zentralen Studienberatung.

EMAS an der Hochschule Esslingen

Als erste Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Baden-Württemberg ist die Hochschule Esslingen im Frühjahr 2012 erfolgreich nach dem europäischen Umweltmanagementsystem EMAS (Eco Management and Audit Scheme) validiert worden. Somit wurde ein funktionierendes Umweltmanagementsystem eingeführt mit dem Ziel, die Umweltleistung der Hochschule kontinuierlich zu verbessern.

Mitfahrnetzwerk flinc

Das Mitfahrnetzwerk flinc bietet den Hochschulmitgliedern die Möglichkeit, Lang- und Kurzstrecken zum Arbeitsplatz, zur Hochschule oder zu Freizeitaktivitäten mit anderen Hochschulmitgliedern zu teilen und somit Spritkosten zu sparen und die Umwelt zu schonen.