Funktion und Zusammensetzung der Fakultätsräte

Der Fakultätsrat ist das beschließende Gremium einer Fakultät und ist zuständig in allen die Forschung und Lehre sowie den Technologietransfer betreffenden Angelegenheiten der Fakultät, für die nicht der Dekan, der Fakultätsvorstand oder die Leitung der den Fakultäten zugeordneten wissenschaftlichen Einrichtungen zuständig sind.


Die Aufgaben ergeben sich aus § 25 des Landeshochschulgesetzes (LHG). Unter anderem erlässt und ändert der Fakultätsrat Studien- und Prüfungsordnungen, gibt Vorschläge zur Einführung, Änderung oder Aufhebung von Studiengängen an das Rektorat und wählt das Dekanat und Studiengangleiter. Er beschließt über Struktur- und Entwicklungspläne und Änderungen innerhalb der Fakultät. Zudem bildet der Fakultätsrat Ausschüsse und Kommissionen zu bestimmten Themen. Von besonderem Interesse für alle Studierenden ist hier der Prüfungsausschuss, der für alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Durchführung von Prüfungen zuständig ist.

Die Zusammensetzung der Fakultätsräte ist in der Grundordnung der Hochschule Esslingen geregelt. Den Fakultätsräten gehören an: alle hauptamtlichen Professorinnen und Professoren der Fakultät, 3 gewählte Beschäftigte und 6 gewählte Studierende.