Wirtschaftsingenieurwesen: Top im Ranking

Die Göppinger Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen schneidet im CHE-Ranking sehr gut ab.

Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Esslingen erzielt beim renommierten CHE-Ranking, das jüngst veröffentlicht wurde, sehr gute Ergebnisse.  Die Studierenden stellen dem Studiengang bei vier Kriterien hervorragende Noten aus: So gehört der Fachbereich, der am Campus Göppingen angesiedelt ist, beim Lehrangebot, der Ausstattung, der internationalen Ausrichtung und dem Kontakt zur Berufspraxis zur bundesweiten Spitzengruppe.

Engagierte Arbeit
„Das ist ein wirklich tolles Ergebnis, das die engagierte Arbeit der Professorinnen und Professoren unterstreicht“, freut sich der Dekan der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Professor Christian Cseh.

Mit immer wieder aktualisierten Studieninhalten wird am Campus Göppingen der Hochschule Esslingen besonders viel Wert auf aktuelle Themen an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft gelegt. Nicht nur im Bereich der Digitalisierung und der Industrie 4.0 sind die Herausforderungen für Wirtschaftsingenieure anspruchsvoll. Auch die Globalisierung trägt dazu bei, dass das Know-how immer gefragter wird. Darauf sollen die Studierenden bestens vorbereitet werden.

Internationaler Schwerpunkt kommt bei Firmen an
Die Absolventinnen und Absolventen sind bei deutschen Firmen an ausländischen Standorten gefragt – der internationale Schwerpunkt des Studiengangs in Göppingen kommt so zum Tragen. Ein Semester wird in englischer Sprache gelehrt, um internationale Aspekte direkt ins Studium einzubauen. Mit rund 70 Partnerhochschulen hat die Hochschule und insbesondere auch die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen allgemein einen großen Fokus auf weltweite Kontakte. Mit Kompetenz- und Sprachkursen werden die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure zudem auf das Berufsleben und die Karriere vorbereitet.

„Durch enge Kooperationen mit zahlreichen Unternehmen und Alumni, die in Führungspositionen namhafter Firmen Verantwortung tragen, sind die Kontakte in die Industrie sehr intensiv“, berichtet Dekan Christian Cseh. In modernen Laboren werden praxisnahe Projekte realisiert, die interdisziplinär begleitet werden. „Für die Absolventinnen du Absolventen heißt das, dass sie bestens auf ihr Berufsleben vorbereitet werden und mit ihrem Bachelorabschluss als Wirtschaftsingenieurin oder Wirtschaftsingenieur alle Türen in der Industrie offen stehen“, erklärt Professor Cseh.

Das CHE Hochschulranking
Mit dem Hochschulranking bietet das CHE Studieninteressierten Informationen und Transparenz, um das passende Angebot zu finden. Es ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen hat das CHE untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule.