Erhöhte Chancen für ein Stipendium bei der Heinrich-Böll-Stiftung

Mit ihren Stipendien für Studierende und Promovierende leistet die Heinrich-Böll-Stiftung einen Beitrag zur Nachwuchsförderung. Neben einer finanziellen Förderung erhalten Stipendiatinnen und Stipendiaten ideelle Förderung, Zugang zu Foren, Netzwerken im In- und Ausland, Alumni-Programmen oder Mentoring. Neben besonders guten Studienleistungen erwartet die Stiftung gesellschaftliches Engagement und politisches Interesse.

Schwerpunktmäßig fördert die Stiftung unter anderem Menschen mit Migrationshintergrund, Frauen oder Studierende aus nicht-akademischem Elternhaus. Nun möchte sie besonders den Anteil der geförderten Studierenden an Fachhochschulen in ihrer Begabtenförderung erhöhen. Zum 1. März 2016 findet deshalb einmalig und exklusiv ein Extra-Auswahlverfahren nur für inländische Studierende an Fachhochschulen statt.

Durch dieses zusätzliche Verfahren wächst die Chance für Studierender an Fachhochschulen, eine Förderung zu erhalten. Studierende, die sich bis zum 3. Fachsemester in ihrem Erststudium befinden, sollten sich ermuntert fühlen, sich zu bewerben. Details zu Bewerbungsformalitäten stellt die Stiftung unter www.boell.de bereit.