9.6. Einladung zu einem weiteren Ethik-Vortrag: Hat die Natur einen Wert? Probleme der Umwelt- und Naturethik

Referent am 9.6.: Lukas Lutz

Zahlreiche Menschen betrachten die Rücksichtnahme auf die Umwelt sowohl in Bezug auf alltägliche Handlungen als auch auf politische Entscheidungen als ein wichtiges Gebot ihrer ethischen Grundüberzeugung. Dabei kommt jedoch die Frage auf, warum überhaupt auf die Umwelt und andere Lebewesen Rücksicht genommen werden sollte. Dient Umweltschutz zur Sicherung menschlicher Interessen, um etwa die Beeinträchtigung menschlichen Lebens durch den Klimawandel oder die Schädigung menschlicher Gesundheit durch zu hohen Fleischkonsum aufgrund der Massentierhaltung zu verhindern? Oder sind Lebewesen um ihrer selbst willen moralisch zu berücksichtigen – auch dann, wenn diese Berücksichtigung gerade nicht menschlichen Interessen dient, sondern ihnen sogar entgegenläuft?  

Auf diese Fragen geht der Referent, Lukas Lutz, in seinem Vortrag zum Thema Umweltethik im Rahmen der Ethik-Reihe ein.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, den Vortrag zu besuchen und am Austausch teilzunehmen.

Wann und Wo?

Dienstag, 9.6.

Hörsaal H5 Standort Flandernstraße

17.30 - 19.00 Uhr