Öffentliche Ringvorlesung: Diskriminierungs- und Rassismus-kritische Soziale Arbeit und Bildung von März - Mai 2015

An der Hochschule Esslingen findet vom 18. März 2015 bis zum 6. Mai 2015 eine öffentliche Vortragsreihe zum Thema diskriminierungs- und rassismuskritische Soziale Arbeit und Bildung statt. Die Vorträge finden jeweils am Mittwoch von 11.15 bis 12.45 Uhr in Raum F 01.109 in der Flandernstraße 101 in Esslingen statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Diskriminierung und Rassismus sind historisch und aktuell weltweit beobachtbare Phänomene. Hochschulen und Soziale Arbeit sollen sich für die möglichst freie Entfaltung von Menschen und gegen Benachteiligung einsetzen. In der öffentlichen Vortragsreihe wird den Fragen nachgegangen, wie Hochschulen und Soziale Arbeit in der Praxis mit dem Anspruch der Menschenrechtsorientierung umgehen und historisch umgegangen sind. Welche Rolle haben gesetzliche Regelungen, Machtverhältnisse und wie werden die Perspektiven von diskriminierten Gruppen in der Arbeit gerechtigkeitsorientiert berücksichtigt?

 

 

Datum

Referent/in

Thema

18.03.2015

Vera Nkenyi Ayemle

Afrodeutsche Perspektiven und Lebenswelten in Esslingen

25.03.2015

 Hiba Dawod

 Die Lebenssituation und Beratung syrischer Bürgerkriegsflüchtlinge

01.04.2015

David Schäfer

 Die Entnazifizierung der staatlichen Ingenieurschule Esslingen – Ein Fallbeispiel

08.04.2015

Adiyanti  Sutandyo-Buchholz

Rassismus in Indonesien

15.04.2015

Lucimara Brait-Poplawski

Weltweiter Hunger , Social Justice und globale Soziale Arbeit

22.04.2015

Manuela Mann

Die soziale Frauenschule im Nationalsozialismus

29.04.2015

Halide Özdemir

Feministische und rassismuskritische Soziale Arbeit in der Praxis 

06.05.2015

Tolga Anlaş

Interkulturelle Arbeit mit Jungen mit türkischer Migrationsgeschichte

 

Die Veranstaltungen finden jeweils von 11.15 bis 12.45 Uhr in Raum F 01.109 in der Flandernstraße 101 in Esslingen statt. 


Wegbeschreibung für einen barrierefreien Zugang zum Veranstaltungsort

Moderation und Ansprechpartner: Prof. Dr. Claus Melter (Claus.Melter(at)hs-esslingen.de)

Von: Juliane Steck