Absolventenfeier - Das Studienende wird an der Fakultät gebührend zelebriert

Feste muss man feiern wie sie fallen! Genau das haben sich am vergangenen Freitag, 21. Februar, die knapp 200 Absolventinnen und Absolventen der Fakultät SAGP auch gedacht. Sie organisierten eine brillantes Fest mit vielen strahlenden Gesichtern und feierten den Abschluss Ihres Studiums in den Bachelorstudiengängen Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung in der Kindheit, Pflegemanagement und Pflegepädagogik.

In Ihrer Begrüßungsrede bezog sich Prof. Dr. Astrid Elsbernd, Dekanin der Fakultät SAGP, auf eine Songzeile von der Musikband Silbermond und lässt auf diese Weise das Studium an der Hochschule Esslingen Revue passieren.  „Wofür bin ich hier - Das wird sich wohl jeder heutige Absolvierende im Laufe der letzten 3,5 Jahre gefragt haben“. Diese Frage beschäftigen insbesondere dann, wenn man sich durch endlose Gesetzestexte quälen muss, oder nachdem man einen fast gar philosophischen Text um vierten Mal gelesen hat und noch immer nicht versteht, was der Kern davon ist, oder wenn man mit seiner endlos langen Hausarbeit einfach nicht fertig wird. Doch nach 3,5 Jahren Studium haben die Absolventinnen und Absolventen Antworten auf diese Fragen gefunden. Sie haben ihr gewähltes Fach studiert, weil ihnen die Fachkompetenz vermittelt wurde, um später einmal genau den Beruf ausüben zu können, in dem sie aufgehen werden. Oder sie haben ihr Fach studiert um festzustellen, dass ihnen das Wissen, das sie erlangt haben noch nicht ausreicht und sie sich weiter und in der Tiefe mit bestimmten Thematiken beschäftigen möchten.

Die Studienzeit, so stellt es auch die Absolventin Jana Lehmann in ihrer Rede heraus, bedeutete aber nicht nur bis in die Morgenstunde zu büffeln und sich Wissen anzueignen. Nein - die Studienzeit ist auch eine sehr freie Zeit, in der man auch mal an einem Sommermorgen beschließt, an den Badesee zu fahren und nicht der Vorlesung beiwohnt, oder in der man sich nicht die Nächte durch Pauken um die Ohren schlägt, sondern ausgelassen mit Freunden feiert. Ab dem heutigen Tag verbinden all das die Absolventinnen und Absolventen mit dem Studium an der Hochschule Esslingen. Claudio Micale, ebenfalls Absolvent an der Fakultät, stellte in seinem Gedicht heraus, dass sie nun alle seit 3,5 Jahre auf diesen Moment hingearbeitet haben – die Zeugnisübergabe. Manchmal war der Weg dorthin steinig und von vielen Diskussionen geprägt, aber am Ende können sie alle stolz auf sich sein, nun den Bachelortitel zu tragen. Doch nicht nur frisch gebackene Absolventinnen und Absolventen wohnen der Feier bei, während dem Poetry-Beitrag von Jens Schlagenhauf, der bereits im vergangenen Jahr sein Studium an der Fakultät SAGP abgeschlossen hat, schmunzelte so manch einer bei seiner Darstellung über das weite Feld das die Soziale Arbeit eben so ist. Der Nachmittag war gespickt von viel Witz und Charme und die Rednerinnen und Redner hatten viele Lacher auf Ihrer Seite. Da schaute man über die lange Zeremonie der Zeugnisübergabe bei fast 200 Absolventinnen und Absolventen auch hinweg. Außerdem sorgte das Saxophonduo um Janina Kurz und Fabian Hoyler gekonnt und kurzweilig für spritzige Unterbrechungen. Zum Schluss stimmten sich die ehemaligen Studentinnen und Studenten mit dem gemeinsamen Abschlusslied „Dieser Weg“ von Xavier Naidoo in eine feierliche und beschwingte Atmosphäre, bevor die über 600 Mann (und Frau) große Festgemeinde am Häppchen- und Sektbüffet mit klirrenden Gläsern anstieß.