Angewandte Sozialpädagogische Bildungsforschung (M.A.)

Die angewandte sozialpädagogische Bildungsforschung fragt danach, wie vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Strukturen im globalen Kontext gelingende Bildungsprozesse initiiert und gestaltet werden können. Dabei ist sie transdisziplinär angelegt. Neben fachspezifischen pädagogischen, soziologischen und managementbezogenen Zugängen sind insbesondere auch historische und philosophische Perspektiven bedeutsam. Dieser Masterstudiengang fungiert als Schnittstelle zwischen professionsorientierter Ausrichtung und wissenschaftlicher Qualifizierung. Er zielt auf eine Vertiefung forschungsmethodischer Kenntnisse, um anwendungsbezogene Praxisforschung eigenständig fachlich fundiert durchführen zu können.

Voraussetzungen: Das Angebot richtet sich an Studierende mit einem Studienabschluss im Bereich der Sozialen Arbeit, der Bildungs-/Erziehungswissenschaften, der Kindheitspädagogik oder vergleichbaren Studiengängen (Bachelor oder Diplom).

Der Abschluss »Master of Arts« berechtigt zur Promotion.

Studienplätze:15

Für aktuelle Masterinteressierte und BewerberInnen:

gilt die Studien- und Prüfungsordnung vom 14.10.2010 i.d.F. 01.06.2015 (Die SPOs der Master-Studiengänge sind unter den Bachelor-Studiengängen aufgelistet).

Einen inhaltlichen Überblick sowie Ausführungen zu den einzelnen Modulen bieten die aktualisierten Modulhandbücher.