Sprachförderung im Vorschulalter

Sprachförderung im Vorschulalter - Mentor(inn)enausbildung Sprachfördermodell der Städte Uhingen & Göppingen

  • Wiss. Leitung: Prof. Hans-Jochen Wagner, Dipl.-Soz.päd (FH)
  • Laufzeit: 2006 - 2009



Das Thema Sprachförderung ist nicht nur im Hinblick auf die deutschen Ergebnisse der PISA-Untersuchung ein Forschungsgegenstand, welcher in den letzten Jahren den pädagogischen Diskurs stark beeinflusst hat. Sprache und Kommunikation sind wesentliche Bausteine der kindlichen Entwicklung. Sie sind für die kognitive und soziale Entwicklung von entscheidender Bedeutung und tragen wesentlich zur Teilhabe der Menschen an der Gesellschaft bei. Ohne Sprache ist der Mensch im wahrsten Sinne des Wortes sprach-los und kann sich seiner Umwelt gar nicht oder nur stark eingeschränkt mitteilen.
Das wissenschaftlich begleitete Sprachförderungsprojekt knüpfte hier an und beinhaltete 1) die konkrete Sprachförderung von Kindern in Kindertageseinrichtungen; 2) die Qualifizierung und Zertifizierung von Erzieher/inn/en als Mentor/inn/en; 3) die Evaluation der Qualifizierungsmaßnahme sowie 4) die Untersuchung der Wirksamkeit der Sprachförderung. Insgesamt wurden 11 jeweils dreitägige Kurse zur Mentorin angeboten und durchgeführt. Mit den Absolventinnen fand ein Abschlussinterview zum Kursverlauf statt und es wurde ein Fragebogen zu den Inhalten bearbeitet. Prozessbegleitend flossen die Ergebnisse kontinuierlich in die weitere Programmgestaltung ein.