Lehrer-Schüler-Beziehung und Lehrergesundheit - Twinning Projects

Wiss. Leitung:   Prof. Dr. Karin Reiber, Prof. Dr. Thorsten Bohl (Universität Tübingen)

StipendiatInnen:  Bärbel Wesselborg M. A., Petra Richey M. A. (Universität Tübingen)


Laufzeit: 01.01.2011–31.12.2013


Förderinstitution: Landesgraduiertenförderung Tübingen


Kurzbeschreibung:

Sowohl in der Unterrichtsforschung als auch aus neurowissenschaftlicher Sicht wird immer wieder auf die Bedeutung von Lehrer-Schüler-Beziehungen für Motivation und Leitungsentwicklung in Lehr-/Lernprozessen hingewiesen. Deutlich wurde ebenfalls, dass insbesondere gestörte Lehrer-Schüler-Beziehungen Stress bei Lehrenden auslösen und somit die Lehrergesundheit erheblich beeinflussen. Trotz dieser hohen Relevanz von Lehrer-Schüler-Beziehungen liegen praktisch keine systematischen Beobachtungsinstrumente und Arbeiten vor, die die Lehrer-Schüler-Beziehungen in den Mittelpunkt der Forschung stellen. Ziel des Projekts ist es, Lehrer-Schüler-Beziehungen in Lehr-/Lernprozessen und im Hinblick auf deren Wirkungen für die Lehrergesundheit zu erforschen. In Einzelfallanalysen sollen Lehrer-Schüler-Beziehungen mittels Unterrichtsvideographie, Lehrerinterviews. Lehrerfragebögen und Schülerfragebögen im Lehr-/Lernprozess untersucht und die damit einhergehende Bedeutung und Auswirkung auf die Lehrergesundheit erhoben und analysiert werden. Die Studie lässt neue Erkenntnisse zur Gestaltung von Lehrer-Schüler-Beziehungen in Lehr-Lernprozessen und deren Auswirkungen auf die Gesundheit von Lehrenden erwarten.


http://www.uni-tuebingen.de/aktuelles/newsletter-uni-tuebingen-aktuell/2011/2/forschung/3.html

Projektbeschreibung