Rankings

Erneuter Spitzenplatz beim CHE-Ranking für die Fakultät Maschinenbau

Das Ranking des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) ist das umfassendste und renommierteste Ranking der deutschsprachigen Hochschullandschaft, an dem auch 2016 mehr als 300 Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften teilnahmen. Wie schon in den vergangenen Jahren wurden die Ergebnisse im ZEIT Studienführer 2016/17 in gekürzter Fassung veröffentlicht, die ausführliche Version ist online verfügbar. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet, 2016 gehörte auch der Maschinenbau dazu.

Im aktuellen Ranking erhielt die Hochschule Esslingen in den Fächern Maschinenbau, Chemieingenieurwesen und Biotechnologie hervorragende Bewertungen, wie das CHE in einer Pressemitteilung betonte. Für den Maschinenbau ist dies besonders erfreulich, gehört er doch seit Etablierung des CHE-Rankings in den entscheidenden Kriterien immer zur Spitzengruppe und konnte damit auch 2016/17 diesen Spitzenplatz verteidigen.

Im Zentrum des Rankings stand eine umfangreiche Befragung der Studierenden in den grundständigen Präsenzstudiengängen. Hier erhielt die Fakultät Maschinenbau in allen von ihr verantworteten Kriterien hervorragende Bewertungen, z.B. in:

-       Studiensituation insgesamt
-       Betreuung durch Lehrende
-       Studierbarkeit
-       Studiendauer
-       Praxis- und Berufsbezug
-       Unterstützung für ein Auslandssemester

Dekan Prof. Dr.-Ing. Steffen Greuling freute sich über das Ergebnis: „ Das hervorragende Abschneiden der Fakultät Maschinenbau beim CHE-Ranking 2016/17 ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich. Wir werden auch in Zukunft alle Anstrengungen unternehmen, um den Studierenden eine praxisnahe Ausbildung auf hohem Niveau bieten zu können“.    

Insgesamt fiel das Ranking im Fach Maschinenbau sehr erfreulich für die baden-württembergischen HAWs aus. Neben der Hochschule Esslingen gehören auch die Hochschulen Aalen, Reutlingen, Karlsruhe und Offenburg zur Spitzengruppe.

Grafik: Wichtige Bewertungskriterien für Studierende – dargestellt an einer Auswahl süddeutscher HAWs