Studienverlauf

Ihr Studium umfasst insgesamt sieben Semester. Fünf davon sind dem theoretischem Studium an der Hochschule gewidmet. Ein Semester verwenden Sie für ein Praxissemester in der Industrie und das abschließende Semester dient der Erstellung der Bachelor-Arbeit.

7. Semester

Bachelor-Arbeit

6. Semester

Theoretisches Studiensemester

5. Semester

Praktisches Studiensemester

4. Semester

Theoretisches Studiensemester

3. Semester

Theoretisches Studiensemester

2. Semester

Theoretisches Studiensemester

1. Semester

Theoretisches Studiensemester

In den ersten vier Semestern erhalten Sie eine breit ausgeprägte und fundierte Grundlagenbildung. Diese Basis versetzt Sie in die Lage, das anschließende Praxissemester erfolgreich in der Industrie zu absolvieren und an Projekten mitzuarbeiten. Im sechsten Semester erwerben Sie weiterführende fachspezifische Kenntnisse. Im abschließenden siebten Semester fertigen Sie Ihre Bachelor-Arbeit an, die Sie in der Regel in der Industrie durchführen.

Additiv absolvieren Sie zwei Schulpraktika, (Infos: Schulpraktika) an einem Beruflichen Schulzentrum in Baden-Württemberg. Der Umfang pro Praktikum beträgt in der Regel zwei Blöcke zu je drei Wochen. Beide Schulpraktika sind an der gleichen Schule zu leisten und werden durch vor- und nachbereitende Lehrveranstaltungen an der HS Esslingen bzw. an der PH Ludwigsburg begleitet.

IEP Modulübersicht + Modulhandbuch

IEP Modulübersicht SPO bis einschl. SoSe13

 

 

 

IEP Modulübersicht SPO ab WS13/14

 

 

IEP Modulübersicht Prüfungsordnungsversion 4 ab WS14/15

 

 

IEP-Modulhandbuch
Das Modulhandbuch enthält die Übersicht und Beschreibungen aller IEP-Module
gemäß Prüfungsordnungsversion 4.

Prüfungsleistungen Modul Bachelorarbeit

Bitte beachten Sie, dass zu den Prüfungsleistungen des Moduls "Bachelorarbeit" ein unbenotetes Testat (TE) gehört. Dahinter verbirgt sich der Nachweis von Besuchen von mindestens drei IT-Kolloquien. Die Kolloquien könne bereits ab dem 4. Semester besucht werden.

Download Testatbogen Teilnahme an IT- Kolloquien