Studium mit hohem Spaßfaktor

Esslingen - Stadt mit Atmosphäre und Ausstrahlung

Dass es sich in Esslingen gut studieren lässt, ist für die meisten Studenten und Studentinnen an der Hochschule Esslingen eine ausgemachte Sache. Das liegt nicht nur an der Esslinger Hochschule für Technik (Hochschule Esslingen), sondern natürlich auch an der Stadt Esslingen selbst.

Hochschule Esslingen Stadtmitte: Direkt am Rand der historischen Altstadt

Wenn einen die Vorlesungen und Laborübungen ordentlich gefordert haben, ist erst mal Entspannung angesagt. Da haben es die Studierenden der Versorgungstechnik und Umwelttechnik bzw. jetzt der Gebäude-, Energie- und Umwelttechnik - nun wirklich gut: Weil der Bereich Hochschule Esslingen Stadtmitte zentral gelegen ist und unmittelbar an die historische Altstadt grenzt, kommt man locker zu Fuß in die vielen Straßen und Gassen des Esslinger Stadtkerns.

Hochschule Esslingen Stadtmitte: Unmittelbar am Rand der historischen Altstadt gelegen

Wer schnell mal Bücher und was für den PC einkaufen will oder sich zwischendurch in einer der vielen Esslinger Bäckereien, Konditoreien und Cafes mit einer großen Tasse Kaffee, einem Kuchen oder einem Leberkäse-Wecken stärken will, der braucht also nicht weit zu gehen. Klar, dass man dann mitten drin ist im ganz normalen Alltagsleben der Esslinger - und nicht irgendwo am Rand der Stadt in menschenleerem Ödland oder auf der grünen Wiese.

Stimmungsvoller Abschluss des Studiums: Kein Mangel an Studententreffs und guten Kneipen

Wer Versorgungstechnik und Umwelttechnik - bzw. seit 2013 Gebäude-, Energie- und Umwelttechnik - an der Hochschule Esslingen studiert, ist nicht sich selbst überlassen, sondern hat eine Menge netter Kommilitonen und Kommilitoninnen in Reichweite - nicht allein aus der Versorgungs- bzw. jetzt Gebäude-, Energie- und Umwelttechnik, sondern auch aus anderen Studiengängen.

Im Karmeliter trifft man sich

Da ist es dann wirklich nicht ganz ohne, das Esslingen eine Stadt mit hohem Spaßfaktor ist: In der Altstadt gibt es jede Menge Studentenkneipen, Pinten, Treffs und Lokale mit unverwechselbarer Atmosphäre, wo man einfach mal sein Bierchen trinkt und mit anderen Kommilitonen und Kommilitoninnen ins Gespräch kommt. Etwa im Karmeliter oder im Palmschen Bau (bei beiden Lokalen sind im Sommer die baumbestandenen Biergärten geöffnet), im Irish Pub, in der Burgschänke und und und... Definiert man den studentischen Freizeitwert streng mathematisch als das Verhältnis aus der Anzahl der Kneipen und der Zahl der Studenten, dann kommt man in Esslingen voll auf seine Kosten.

Hat ein Herz für Studenten: Das Irish Pub Treffpunkt Mensa

Wer aber zum Essen und zum Schwätzen einfach auf dem Campus der Hochschule Esslingen bleiben will, ist mit der Mensa auch nicht schlecht bedient. Es soll angeblich schon vorgekommen sein, dass Studierende vom Duft des Mensaessens so angezogen wurden, dass sie den Weg in die letzte Vormittagsvorlesung nicht mehr geschafft und sich einfach eine mehrstündige Mittagspause genehmigt haben.

Gar nicht mal so schlecht: Das Mensaessen an der Hochschule Esslingen

Und dann gibt es an der Hochschule Esslingen noch das Cafe Einstein, wo sich die studentischen Genies zwanglos zusammensetzen und in eifrigem Bemühen ihre ganz persönlichen Integrale lösen.

Wer mal Abwechslung vom Mensaessen braucht, kann seinen Heißhunger in einem der vielen Esslinger Gasthäuser, Bistros und Imbissstüblein stillen. Esslingens schwäbische Küche kann sich nämlich sehen lassen - weil die ehemalige Freie Reichsstadt von Weinbergen umgeben ist und traditionell viel aufs Essen und Trinken hält. Wenn also die Eltern zu Besuch kommen und mit den Damen und Herren Studiosi zum Essen ausgehen wollen, kommt man keineswegs in Verlegenheit.

Abends: Alles andere als tote Hose

Und abends ist in Esslingen sowieso alles andere als tote Hose: Da gibt es beispielsweise das Dick - eine umgebaute Fabrik mit urigen Treffs, Kinos, Discos und so weiter. Und im Komma am Neckarkanal wie auch im Diesel in der Pliensau-Vorstadt geht abends sowieso die Post ab. Discogänger, Rapper und Jazzfreunde haben ebenfalls einiges an Auswahl. Für Kinofreunde gibt es in der Maille gute Filme zum kleinen Preis, und an der Hochschule Esslingen organisiert der Asta das Hochschule Esslingen-Kino.

Esslingen: Nicht nur im Hochschulbereich, sondern natürlich auch bei der schwäbischen Kehrwoche Spitze: Sauber gekehrte Altstadtgasse

Übrigens: Die absoluten Höhepunkte im Semester sind das weit über Esslingen hinaus bekannte Stall-Fest, das VU- bzw. jetzt GU-Fest, das WI-Fest und weitere Veranstaltungen der verschiedenen Fachschaften an der Hochschule Esslingen. Ehrensache, dass man am nächsten Tag trotzdem in den Vorlesungen mit dabei ist - auch wenn ein Nickerchen im Hörsaal alles andere als bequem ist.

Das Miteinander an der Hochschule lebendig und abwechslungsreich zu machen: Das haben sich auch die sechs Esslinger Studentenverbindungen Arminia, Hohenneuffen, Kephallenia, Motor, Staufia und Suevia auf ihre Fahnen geschrieben: Tradition und Geselligkeit stehen dort ganz obenan. Und nebenbei entstehen im studentischen Umfeld Freundschaften fürs Leben.

Studium geschafft: Manuskriptverbrennung nach der Diplom- Abschlussfeier

Evangelische und katholische Studentengemeinde tragen das ihrige dazu bei, dass religiöse Aspekte und Fragen - als Teil des menschlichen Lebens - beim Studium neben den technisch-wissenschaftlichen Studieninhalten nicht zu kurz kommen. Denn Technik und Wirtschaft sind zwar hochinteressant und können einen ganz schön faszinieren - aber sie sind keineswegs alles.
Ansonsten gibt es da noch den Allgemeinen Studierendenausschuss (AstA), der die Anliegen der Studenten und Studentinnen im Senat der Hochschule Esslingen vertritt, die Studierendenschaft (Stud. e.V.), den Internationalen Ingenieur Club (Vektor e.V.), die Amateurfunkgruppe e.V., die Flugtechnische Arbeitsgemeinschaft e.V. und weitere studentische Gruppen, denen man sich anschließen kann.

Kulturelle Vielfalt

Wer Freude am Musizieren hat, der ist im Hochschulorchester oder dem Hochschulchor willkommen. Theaterliebhaber kommen ebenfalls zu ihrem Recht: Das Esslinger Schauspielhaus mit der Württembergischen Landesbühne bietet Aufführungen von erster Qualität. Und die Esslinger Stadtbücherei im Bebenhäuser Pfleghof lädt mit einem breiten Buch- und Zeitungsangebot zum entspannten Schmökern ein - ganz abgesehen davon, dass die Esslinger Hochschule natürlich auch selbst eine gut sortierte Bibliothek hat.

Auch die Kunstszene blüht: Lesungen, Vorträge, Aufführungen klassischer Musik, Kunstausstellungen (nicht nur in der Villa Merkel), viele Museen mit wechselnden Ausstellungen geben zahlreiche Anregungen. Man merkt eben, dass Esslingen aus einer jahrhundertelangen, lebendigen kulturellen Tradition schöpft und auf geistige Genüsse ebenso viel Wert legt wie auf das leibliche Wohl.

Ehemalige Freie Reichsstadt

Überhaupt quillt Esslingen als ehemalige Freie Reichsstadt förmlich über, wenn es um alte Fachwerkhäuser, verwinkelte Gassen, lauschige Fleckchen und historische Sehenswürdigkeiten von Rang geht:

Die beeindruckende Stadtkirche Sankt Dionys stammt aus dem 13. und 14. Jahrhundert, das benachbarte Münster Sankt Paul wurde im Jahr 1268 von Albert dem Großen geweiht, die in die Weinberge förmlich hineinwachsende Frauenkirche ganz in der Nähe ist die früheste gotische Hallenkirche in Südwestdeutschland, und die Hintere Kirche der Minderbrüder wurde kurz nach 1300 vollendet.

Marktplatz mit gotischer Frauenkirche

Daneben gibt es eine ganze Reihe ehemaliger klösterlicher Pfleghöfe aus alter Zeit: so den Bebenhäuser, Blaubeurer, Denkendorfer, Fürstenfelder, Kaisheimer, Konstanzer und Salemer Pfleghof. Und im Speyrer Zehnthof aus dem 13. Jahrhundert ist seit 1826 die älteste Sektkellerei Deutschlands beheimatet.

Auch an geschichtsträchtigen weltlichen Prachtbauten ist Esslingen nicht gerade arm: Das Alte Rathaus wurde um 1420 erbaut, das Neue Rathaus geht auf ein Stadtpalais aus dem 18. Jahrhundert zurück, das heutige Amtsgericht war zu Beginn des 18. Jahrhunderts das Reichsstädtische Rathaus, unmittelbar daneben beeindruckt der Ritterbau, und der Palmsche Bau stammt ebenfalls aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts.

Unmittelbar bei der alten Kaiserpfalz und der Stadtkirche Sankt Dionys: Die älteste Sektkellerei Deutschlands

Sehenswert sind auch das Stadtarchiv - eine ehemalige Friedhofskapelle aus dem 13. Jahrhundert -, die alte Lateinschule und das ebenfalls aus dem 13. Jahrhundert stammende Schwörhaus, von dessen Balkon die Bürgermeister und Bürger der Stadt Esslingen alljährlich am Schwörtag den Eid auf die Verfassung leisteten.

Zur charakteristischen Silhouette der Stadt gehört auch die Esslinger Burg als Teil der ehemaligen Stadtbefestigung, die 1303 erstmals urkundlich erwähnt wurde, mit dem Dicken Turm, der aus dem 16. Jahrhundert stammt.

Studentisches Wohnen

Bei so viel historischen Bauwerken fragt man sich natürlich, ob da noch Platz fürs studentische Wohnen bleibt. Keine Sorge: Rund um Esslingens Altstadt gibt es - wie könnte es im Schwäbischen anders sein - zahlreiche schmucke Wohngebiete, deren Häuser vom Fleiß ihrer Eigentümer künden.

Gute Adresse bei der Zimmersuche

Viele Hausbesitzer haben seinerzeit beim Bau nicht bloß an die Doppelgarage für den Daimler und den Golf, an den Keller für das Weinfäßle und an das efeubewachsene Behältnis für den Kuttereimer gedacht, sondern durchaus auch noch an ein ordentliches Studentenzimmer im Obergeschoss.

Außerdem stehen noch mehrere Studentenwohnheime zur Verfügung, sodass fürs studentische Wohnen ganz gut gesorgt ist.

Summa summarum: Esslingen steht als Studienort auf der studentischen Beliebtheitsskala ziemlich weit oben. Und sollte es einem trotzdem mal langweilig werden, kommt man in 15 Minuten schnell ins Zentrum von Stuttgart. Die Landeshauptstadt hat ja schließlich auch noch was zu bieten.

Kontaktadresse

Hochschule Esslingen
Fakultät Gebäude-Energie-Umwelt

Kanalstr. 33
73728 Esslingen
Telefon +49(0)711.397-34 51
Telefax +49(0)711.397-34 49
gu-sekretariat(at)hs-esslingen.de

 

 

 

 

trocken
T:12°C
r.F:87%
Wind:0 km/h

                  powered by IRT
                         Fakultät GU