Infos zur Fakultät

Kennzahlen

  •   17  Professorenplanstellen
  •     9  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Sekretariat
  • 610  Studierende

Die Fakultät Betriebswirtschaft - seit ihrer Gründung eine Erfolgsstory

Die Fakultät Betriebswirtschaft (BW) bildet viele junge Menschen in den zwei sehr erfolgreichen Bachelorstudiengängen „Technische Betriebswirtschaft/ Automobilindustrie (TAB)“ und „Internationale Technische Betriebswirtschaft (TBB)“ sowie dem Masterstudiengang „Innovationsmanagement (IMM)“ aus. Die Absolventen werden in unterschiedlichen Bereichen der internationalen Wirtschaft und Industrie eingesetzt. Ihre Qualifikation befähigt sie aufgrund der exzellenten Ausbildung und der damit verbunden Reputation der Hochschule dazu, in höchste Führungspositionen der Wirtschaft und Industrie aufzusteigen.

Im Bereich Forschung mit Drittmitteln zeigt sich die Fakultät zukunftsgewandt. In Kooperation mit dem Institut für nachhaltige Energietechnik und Mobilität (INEM), dem Kompetenzzentrum für energetische und informationstechnische Mobilitätsschnittstellen (KEIM) und der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege (SAGP) der Hochschule Esslingen sowie weiteren externen Partnern der Wirtschaft werden aktuelle Themen bearbeitet.

Für das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst  wurde ein Forschungsantrag für die Ausschreibung „Reallabor Stadt“ gestellt. Ein Schwerpunkt bei diesem Antrag war das Thema „Mobilität“ – dem neuen Forschungsschwerpunkt der Hochschule Esslingen. Auch  im Rahmen der Forschungsförderung von Fachhochschulen zielt der Antrag – „FH Impuls“ auf das Thema Mobilität ab: „Wie lässt sich innerhalb der Neckar Region  - unter Berücksichtigung aller gesellschaftlichen Belange und durch eine intelligente Vernetzung – Mobilität effizienter und ressourcenschonender gestalten?“

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Nachhaltige Energietechnik und Mobilität (INEM) und mehreren Industriepartnern wurde von der Fakultät BW erfolgreich eine Szenarien-Analyse für das EleNa Projekt durchgeführt. Dabei wurden für den von der Forschungsgruppe entwickelten „Plug-In Hybriden-Nachrüstsatzes“ für Kleintransporter verschiedene wirtschaftliche Ansätze für ein Geschäftsmodell und deren praktische Umsetzung erarbeitet.

Gegründet wurde die Fakultät 1971 als schulisches Weiterbildungskonzept für die Ingenieursausbildung an der damaligen staatlichen Ingenieurschule Esslingen. Schnell wurde daraus ein Fachbereich, der sich „Wirtschaftsingenieurwesen“ nannte und mit einem erfolgreichen Studienkonzept,  bestehend aus technischen und wirtschaftlichen Inhalten, Studierende mit interdisziplinärem Schwerpunkt, sogenannte Wirtschaftsingenieure, ausbildete.  Zwischenzeitlich wurde dieser Studiengang in die 2008 gegründete Schwesterfakultät Wirtschaftsingenieurwesen am Standort Göppingen integriert. Schon seit 1996 wird der Bachelor-Studiengang „Internationale Technische Betriebswirtschaft“ an der Fakultät angeboten. Ebenfalls wurden an der Fakultät BW die Grundsteine für die heutige Graduate School gelegt. 1998 wurde im Zuge der Internationalisierung gemeinsam mit der Graduate School der Masterstudiengang „International Industrial Management (MBA)“ entwickelt und eingeführt. 2002 wurde  der Studiengang „Wirtschaftsinformatik“ ins Leben gerufen, welcher zwischenzeitlich in die Fakultät IT am Standort Esslingen integriert wurde. Seit 2007 werden der Masterstudiengang „Innovationsmanagement“ und seit 2013 der Bachelor-Studiengang “Technische Betriebswirtschaft/ Automobilindustrie“ mit großem Erfolg an der Fakultät angeboten.

 

Institute und Labore

Das Institut für Change Management und Innovation (CMI) befasst sich seit mehr als fünfzehn Jahren mit Fragen des Innovations- und Changemanagements. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Durchführung empirischer Studien in enger Kooperation mit Wirtschafts- und Sozialunternehmen. Neben den jüngsten, großangelegten Studien zu den Themen „Karrierepfade und Einsatzgebiete von Innovationsmanagern“ und „Co-Management von Unternehmensleitung und Arbeitnehmervertretung als Erfolgsfaktor von Veränderungsprozessen“ laufen ständig weitere Untersuchungen zu aktuellen Themen der Fachgebiete.

Das Institut für Produktionsmanagement und Logistik (IPL) und seine zugehörigen Labore konzentrieren sich neben der Unterstützung der Lehre vor allem auf die Durchführung von verschiedenen Projekten mit Studierenden. Dabei wird der Bezug zur Praxis über zahlreiche Projekte in enger Kooperation mit der Industrie hergestellt. Im Rahmen eines aktuellen Projektes wurde eine Toyota-Produktionszelle für die Montage von einfachen Werkstücken aufgebaut. Die Labore (Qualitätsmanagementlabor und CNC-Labor) sind sehr modern ausgestattet, so wurde beispielsweise vor kurzem ein 3D-Drucker angeschafft.

Das Institut für Marketing und Entrepreneurship (IME) widmet sich bei seinen wissenschaftlichen Aktivitäten aktuellen Themen in den Fachbereichen Internationales Management, Marketing und Entrepreneurship. Eine erfolgreich durchgeführte empirische Studie befasste sich mit der Thematik "Ingenieure als Entrepreneure". Das diesjährige Projekt ist eine Studie über den ersten Schritt der Geschäftsanbahnung in einem neuen Auslandsmarkt. Zudem veranstaltet das Institut in jedem Semester gemeinsam mit der Volksbank Esslingen eG das "Forum Mittelstand und Bank". Dieses bietet Studierenden die Möglichkeit, in einem besonderen Rahmen vor Industrie, Bank und Hochschule ihre exzellenten und prämierten Abschlussarbeiten zu präsentieren.