Bioprozesstechnik - Schlüsseldisziplin der Biotechnologie

Die Bioprozesstechnik stellt eine Schlüsseldisziplin der Biotechnologie dar, in der interdisziplinär zusammengesetzte Teams technische Verfahren für die industrielle Produktion im Bereich der roten Biotechnologie (Herstellung von Biopharmazeutika wie z.B. Insulin und monoklonale Antikörper sowie von Diagnostika) und weißen Biotechnologie (Herstellung von Enzymen, Biopolymeren und Feinchemikalien wie z.B. Lysin für Futtermitteladditive) entwickeln.

Aber auch in anderen Branchen wie der Lebensmittelindustrie, im Umweltschutz oder bei der Gewinnung erneuerbarer Energien spielen biotechnologische Stoffumwandlungen eine große Rolle. Der berufsbegleitende Studiengang „Bioprozesstechnik (M.Eng.)“ lehrt vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Bioverfahrenstechnik, Metabolic Engineering, Fermentationstechnik, Zellkulturtechnik, Aufarbeitungstechnik, Automatisierungstechnik, Prozessanalysentechnik und Simulationstechnik.

Es wird anhand von praktischen Beispielen die gesamte Prozesskette der biotechnologischen Wertstoffherstellung (Up- und Downstream Processing) vermittelt.


Daten und Fakten – auf einen Blick
» AbschlussMaster of Engineering (M.Eng.)
» FakultätAngewandte Naturwissenschaften
» CampusStadmitte Esslingen
» StudienartBerufsbegleitendes Studium
» StudieninhalteOrientierung an Entwicklungen und Bedürfnissen der Industrie, Prozesskette der Wertstoffherstellung von der genetischen Entwicklung eines Produktionsstammes über das Upstream und Downstream Processing zum biopharmazeutischen Produkt in Theorie und Praxis
» StudienzielSpezielles Fachwissen, interdisziplinäre Arbeitsweise, wissenschaftliches und wirtschaftliches Denken, Teamarbeit

Zielgruppe
Ingenieure und Naturwissenschaftler, die sich praxisorientiert, fundiert und berufsbegleitend fortbilden wollen
» BerufsperspektivenDer Masterabschluss eröffnet Ihnen die Möglichkeit, in Führungspositionen der Wirtschaft tätig zu sein.
» Regelstudienzeit4 Theoriesemester, 1 Semester für die Abschlussarbeit (insgesamt 90 ECTS)

Vorlesungszeiten
Pro Semester ca. 12 Präsenztage an Freitagnachmittagen und Samstagen, 4x im Studium im Block, Zeit- und ortsflexible Online-Lehre durch E-Learning
» Praktische ZugangsvoraussetzungAbschluss eines technisch orientierter Bachelor- oder Diplomstudienganges
In der Regel einjährige berufliche Erfahrung nach Erstudiums
Optionales Auswahlgespräch
» Unterrichtssprachedeutsch
» ZulassungsbeschränkungJa
» StudienbeginnJährlich im Sommersemester

Studiengebühren 18.000 EUR Finanzierung
» Bewerbungsfristen31. Januar
» Sprachkenntnissedeutsch

Aktuelles

Infoveranstaltung

Wir laden Sie herzlich ein!

Wann: 05.05.2017 ab 17.30 Uhr
Wo: Hochschule Esslingen,
Standort Stadtmitte, Raum S05.107
Anmeldung: E-Mail


Studien- und Prüfungsordnung

Download


Modulhandbuch

Download


Flyer

Download



Studiengangleitung

Prof. Dr.-Ing. Richard Biener
Telefon + 49(0)711.397-3551
E-Mail