Labor Umwelttechnik

Laborleitung: Prof. Dr. Rainer Gräf

Laboringenieurin: Dipl.-Ing. (FH) Michaela Ottenberger

Laborräume: F 2.207,  F 2.216

Labortelefon: - 4401

Industrielle Abwasseraufbereitung

Chargenbehandlung

Die Chargenbehandlung dient als Grundverfahren zur Reinigung eines belasteten Industrie-Abwassers. Die Inhaltsstoffe werden zunächst analytisch mit photometrischen Schnelltests bestimmt und anhand der Ergebnisse die einzelnen Behandlungsschritte festgelegt. Die notwendigen Behandlungsschritte werden zunächst im Labormaßstab (Becherglasversuch) durchgeführt und bei Erfolg auf die Technikumsanlage übertragen. Der Abwasserschlamm wird anschließend mittels einer Kammerfilterpresse entwässert.

Elektrolyse

Bei der Elektrolyse können durch Anlegen einer Spannung Metalle, wie zum Beispiel Kupfer, abgeschieden werden, wodurch eine Wertstoffrückgewinnung möglich wird. Hierbei können unterschiedliche Parameter, wie Spannung oder Strom, variiert werden. In der Abwassertechnik wird die Elektrolyse zur Voroxidation von Cyaniden eingesetzt.

Ionenaustauscher

Der Ionenaustauscher dient dazu, Spülwässer im Kreislauf zu führen. Im Versuch sollen die Studierenden die Kapazität von Ionenaustauscherharzen ermitteln. Dabei soll die Funktionsfähigkeit der Harze beurteilt und mögliche Einflussparameter (Makroporosität, Ionenkonzentration) erörtert werden.

Ultrafiltration

Die Ultrafiltration kann zur Trennung eines Öl-/Wasser-Gemisches eingesetzt werden. Dieses Verfahren ist vergleichbar mit einer Filtration, wo große bzw. langkettige Moleküle (z.B. Öle oder Fette) durch eine Membran zurückgehalten werden, während Wasser durch die Poren tritt. Mit diesem Verfahren können beispielsweise verbrauchte Kühlschmieremulsionen entwässert werden. Man erreicht dadurch eine Volumenverringerung der Emulsion und somit eine Kosteneinsparung bei der Entsorgung.

Luftreinhaltung

NOx-Bestimmung

Die Bestimmung von Stickoxiden erfolgt an unterschiedlichen Messplätzen. Dabei soll der Einfluss der Wetterlage/Verkehrsdichte und andere Faktoren auf die Messung untersucht werden. Nach der Vor-Ort-Messung wird anschließend die Genauigkeit des Verfahrens im Labor mit Prüfgas überprüft.

SO2-Bestimmung

Ein mit Schwefeldioxid beladenes Abgas soll in einem Strahlwäscher mit unterschiedlichen Waschmedien gereinigt werden. Die Studierenden sollen bei diesem Versuch sowohl die Anlagen- als auch die Messtechnik kennenlernen.