Hochschule Esslingen will Mittelstand in Sachen Nachhaltigkeit fit machen

Unternehmen aus der Region können vom Technologietransfer profitieren

Die Hochschule Esslingen setzt die so genannte Lebenszyklus-Analyse fächerübergreifend auf die Lehrpläne ihrer technischen und wirtschaftlichen Bachelor- und Master-Studiengänge. Dabei handelt es sich um eine Methode, mit der die Ökobilanz von Produkten und Dienstleistungen über den gesamten Lebenszyklus betrachtet und Optimierungs- und Einsparpotenziale aufgezeigt werden. Gleichzeitig bietet die Hochschule mittelständischen Unternehmen an, diese zu beraten, wie sie umweltverträglicher und damit langfristig kostengünstiger produzieren können. 

Um Produktzyklen in ihrer Nachhaltigkeit zu optimieren, setzen große Konzerne auf das international genormte Life-Cycle-Assessment (LCA) als objektive Analyse- und Bewertungsmethode. Die Unternehmen nutzen das Verfahren, um Ressourcen zu sparen, den Energieverbrauch zu senken und damit ihre sowie die Umweltlasten und damit die Kosten ihrer Kunden zu senken.

Kleine und mittelständische Unternehmen haben meist nicht die Mittel und das Know-how, um die Methode eigenständig anzuwenden. Deshalb bietet die Hochschule Esslingen insbesondere den KMU an, vom Technologietransfer zu profitieren.

LCA gewinnt in der Industrie an Bedeutung

Als Analysetool ermittelt die LCA-Methode alle wesentlichen Nachhaltigkeitsindikatoren nach internationalen Kriterien, die als Steuerungs- und Berichtparameter zum Beispiel die Bewertung von Maßnahmen ökologisch und ökonomisch ermöglichen. "Mit der LCA-Ausbildung möchten wir unseren Studierenden  ein Hilfsmittel an die Hand geben, das aktuell in der Industrie zunehmend an Bedeutung bei der Entwicklung von Innovationen gewinnt. Dadurch werden sie für zukünftige Herausforderungen im Arbeitsleben fit gemacht", sagt Professor Dr. Wolfgang Guth von der Fakultät Maschinenbau der Hochschule Esslingen.

Derzeit sind erste Projekte mit der Industrie angelaufen, sowie mit den Studierenden, um die Methode anzuwenden.

Die Hochschule Esslingen hat das Thema Nachhaltigkeit in ihrem Leitbild verankert. Deshalb integriert sie Nachhaltigkeit in Lehre und Forschung.