Innovationspreis des Landkreises Göppingen geht an TZM GmbH

Die TZM GmbH, eine Ausgründung des Steinbeis Transferzentrums Göppingen, ist kürzlich mit dem Innovationspreis des Landkreises Göppingen geehrt worden.

Die TZM GmbH erhält den Innovationspreis in der Kategorie "Existenzgründung/Nachfolge".

Das Universal Medical Gateway (UMG) vernetzt verschiedene Medizingeräte miteinander.

Die Auszeichnung hat die Firma in der Kategorie "Existenzgründung/Nachfolge" für die Entwicklung des Medizinproduktes Universal Medical Gateway (UMG) erhalten.

Das Produkt „UMG“ soll die Vernetzung von Medizingeräten erleichtern, um so klinische Abläufe und die Patientenversorgung in der Intensivmedizin zu verbessern. Über UMG können verschiedene Medizinsysteme miteinander kommunizieren, ohne dass an den Geräten selbst kostenintensive Erweiterungen vorgenommen werden.

TZM vor 26 Jahren gegründet

TZM  wurde 1991 von Göppinger Professoren gegründet und die Ausgründung TZM GmbH im Jahr 2014. Derzeit ist Prof. Dr. Rainer Würslin in der Geschäftsführung für die Medizintechnik verantwortlich. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die an der Entwicklung des UMG beteiligt waren, sind Absolventen der Hochschule. Derzeit arbeitet das Unternehmen eng mit dem sich im Aufbau befindenden Schwerpunkt für Angewandte Medizintechnik am IAF in Göppingen zusammen.

Preis wird alle zwei Jahre vergeben

Alle zwei Jahre werden innovative Produkte und Projekte im Landkreis Göppingen prämiert. Die Unternehmen können sich auf den Preis bewerben. Dieser wird von der Kreissparkasse Göppingen, der Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft des Kreises Göppingen, der IHK-Bezirkskammer und der Kreishandwerkerschaft gestiftet.