"EVE 15´" - der aktuelle Stern am E-Stall-Himmel

EVE´15 in Action

Letzte Vorbereitungen vor dem Rennen

Der E-Stall der Hochschule Esslingen war bereits mit seinem Elektroflitzer im vergangenen Sommer sehr erfolgreich. Erster Platz beim 22km Rennen in Tschechien, vierter Platz beim Autocross in Ungarn und dreizehnter Platz in der Weltrangliste. Viele Tage und Nächte schrauben und tüfteln angehende Ingenieure im Team am Fahrzeug, um an internationalen Wettbewerben der Formula Student an den Start gehen zu können. Bis zum Feinschliff dauert es allerdings: Zuerst muss ein Team gebildet werden, dann startet die Konzeptphase und kurz darauf beginnt die Entwicklungsphase. Sobald im Februar das Design Freeze erreicht ist, beginnt die Fertigung, damit der neue Rennbolide Anfang Mai beim Rollout präsentiert werden kann. Ein straffer Zeitplan also für das Team, das sich inzwischen aus Student verschiedener Fachrichtungen zusammensetzt.

Der E-Stall setzt immer wieder auf technische und innovative Maßstäbe.
Auf Basis des vom Rennstall konzipierten Stallardo 07 wurde 2011 der erste von insgesamt 4 Wagen vorgestellt. Bis 2015 kam es jedes Jahr zum Rollout und bis heute wird an einem allradtauglichen Fahrzeug gearbeitet. 30 Teammitglieder aus verschiedensten Fakultäten entwerfen und entwickeln Hochleistungsrennwagen, die sich jedes Jahr europaweit mit über 100 Teams messen. Das nächste große Projekt ist ein Rennbolide mit Allradantrieb, dessen Entwicklung schon mittendrin ist und der 2018 auf den Events starten wird.

Ein Blick hinter die Kulissen
Der E-Stall freut sich jeder Zeit über Interessenten, Besucher und potentielle neue Teammitglieder – besucht den E-Stall  am Standort Göppingen in Gebäude 3 unter dem Café Campus!