Hochschule Esslingen empfängt finnische Gäste von der JAMK University

Vom 23. bis 24. Mai waren Vertreter der finnischen Partnerhochschule Jyväskylän ammattikorkeakoulu (JAMK) zu Besuch an der Hochschule Esslingen.

Eine gute Partnerschaft: Die Hochschule Esslingen und die JAMK.

Pasi Lehtola und Ida Arhosalo, zwei Lehrende der  JAMK, hielten während ihres Aufenthalts am Campus Göppingen Vorlesungen an den Fakultäten Mechatronik und Elektrotechnik (ME)  und Wirtschaftsingenieurwesen (WI).

Bei einer Informationsveranstaltung zu den vielfältigen Austauschmöglichkeiten mit der JAMK standen sie den interessierten Studierenden Rede und Antwort. Die Fakultäten Mechatronik und Elektrotechnik sowie Wirtschaftsingenieurwesen verbindet mit der JAMK bereits eine sehr lange und fruchtbare Zusammenarbeit. Ergänzend zum Studiensemesteraustausch, haben Studierende der Fakultät ME seit dem WS 2016/17 die Möglichkeit, an einem Doppelabschlussprogramm mit der JAMK teilzunehmen. Darüber hinaus gibt es auch gemeinsame Forschungsaktivitäten.

„Die internationale Vernetzung unserer Hochschule ist genauso wichtig wie unser starkes Netzwerk in der Region, weil unsere Studierenden so internationale Kontakte knüpfen, Sprachen lernen und interkulturelle Kompetenzen erwerben können. Das ist ein großes Plus für die Lehre an der Hochschule Esslingen“, sagt Prof. Dr. Christian Maercker, Rektor der Hochschule Esslingen.

Betreut wurden die finnischen Gäste während ihres Aufenthaltes von den Fakultäten Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen sowie von der Fakultät Grundlagen.