Start-Up der Hochschule belegt zweiten Platz beim Gründerpreis

Beim Gründerpreis Baden-Württemberg 2017 hat RP-Engineering mit seinem Businessplan und seinem Erfolg den zweiten Platz belegt.

Foto: Wolfgang List, perfectfotos

Die Absolventen der Hochschule Esslingen Maximilian Pohl und Stefan Reiser haben das Start-up zusammen mit Anna-Lena Jacques auf dem Campus der Hochschule Esslingen gegründet. Die junge Firma entwickelt Lösungen im Bereich der Hochleistungs-LED-Technologie.

„Ich freue mich über den Erfolg der jungen Gründer, weil ich weiß, wie viel Zeit und Mühen hinter diesem Erfolg stehen. Für die Zukunft wünsche ich dem Unternehmen alles Gute“, sagt Prof. Dr. Michael Flad, der dem Unternehmen von der Hochschule als Mentor zur Seite steht.

Tauchlampe und Fahrrad-Leuchte

RP Engineering führt als Dienstleister Wünsche von Industriekunden zur Produktreife. Innovativ und effizient setzen die Ingenieure aber auch eigene Ideen um – das neueste ist die Tauchlampe SCALEO infinity. So haben sie im letzten Jahr eine Fahrradrückleuchte mit Bremslichtfunktion und eine lichtstarke Videoleuchte entwickelt.