Software Architektur Camp an der Hochschule

12 Studierende der Informatik aus Hochschulen in Süddeutschland qualifizierten sich zum zertifizierten Software-Architekten

Lernen für die Zusatzausbildung.

12 exzellente Studierende zusammen mit dem Trainer Dr. Gernot Starke und Prof. Koch (vorne links im Bild). Fotos: Hochschule

Was macht eigentlich ein Software-Architekt? Der Vergleich mit dem Bau eines Hauses liegt nahe: So wie der Architekt die Entwürfe für einen Neubau erstellt und die Arbeiten plant, so ähnlich arbeitet auch der Software-Architekt. Software-Architekten erstellen Entwürfe, nach denen Programmierer Software realisieren.

Software-Architektur bildet also die theoretische Grundlage für Computerprogramme. Genau mit diesem Thema haben sich drei Tage lang 12 exzellente Studentinnen und Studenten an der Hochschule Esslingen beschäftig

Auf Einladung der IT-Stiftung an der Hochschule

Auf Einladung der IT-Stiftung Esslingen waren dafür die Studierenden aus den Hochschulen Esslingen, Aalen und Stuttgart sowie von der Technischen Universität München und dem Karlsruher Institut für Technologie an der Hochschule Esslingen zu Gast.

Geleitet wurde das Camp von Dr. Gernot Starke, einem international anerkannten Software-Architektur-Experten aus Köln. Er hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Prüfung zum zertifizierten Software-Architekten vorbereitet.

Die Studierenden hatten die konkrete Aufgabe, die Software-Architektur einer App zu erstellen. In einer Mischung aus Vorlesung und gemeinsam zu lösenden Aufgaben haben sich die Nachwuchs-Informatiker dem Thema genähert. Die drei Besten haben am Ende jeweils ein Preisgeld von 1000 Euro erhalten. Dabei handelt es sich um die beiden Esslinger Studenten Michael Watzko und Paul Seehofer sowie Daniel Däuble von der Hochschule für Technik Stuttgart.

Herausragende Nachwuchsinformatiker fördern

„Wichtigstes Ziel der Veranstaltung war es, herausragende Nachwuchs-Informatiker zu fördern“, erläutert Prof. Dr. Jürgen Koch, der an der Fakultät Grundlagen der Hochschule Esslingen lehrt und gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender der IT-Stiftung Esslingen ist.

„Informationstechnik durchdringt alle Bereiche unseres Lebens. Sie sorgt für mehr Komfort im Smart Home oder für mehr Sicherheit im Auto. In der Industrie liefert sie bessere, intelligente Produkte und die Wirtschaft verdankt ihr neue Dienstleistungen. Deshalb ist es sehr wichtig, besonders begabte Studierende auch mit Zusatz-Angeboten zu unterstützen“, sagt Koch.

Pressefoto: Gruppenbild mit Trainer: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Software Camp. Foto: Hochschule

Von: Christiane Rathmann